Deutsche Telekom: Mehr LTE-Uplink-Geschwindigkeit

Kunden der Deutsche Telekom dürfen sich freuen. Das Unternehmen hat in seinem LTE-Netz eine verbesserte Modulation für den LTE-Uplink implementiert.

Wie Walter Goldenits, CTO der Telekom Deutschland GmbH, gegenüber Maxwireless aktuell bestätigte, hat man jüngst 64-QAM im Uplink und 256-QAM im Downlink aktiviert. Bislang wurde im LTE-Netz für den Uplink 16-QAM (QAM = Quadraturamplitudenmodulation) eingesetzt.

Diese Angaben  konnten bereits in der Praxis bestätigt werden. Bislang waren maximal 50 MBit/s Uplink möglich, erste Tests mit einem iPhone 8 ermöglichten nach der Umstellung immerhin 65 MBit/s.

Bei einer typischen 20 Megahertz Funkzelle können anstatt bislang maximal 150 MBit/s im Downlink nun bis zu 200 MBit/s erreicht werden, im Uplink dürfte das Limit nun bei etwa 75 MBit/s liegen.

Kunden profitieren von der verbesserten Geschwindigkeiten im Nahbereich rund um den LTE-Sender, also immer dann, wenn sehr guter Empfang vorliegt. Zudem muss das Endgerät LTE Advanced Pro / 4.5G Modem bieten. Diverse aktuelle Smartphones beherrschen 256QAM im Downlink und 64QAM im Uplink bereits. Dazu gehören u.a. das Apple iPhone 8 und das Sony Xperia XZ1. Durch Carrier Aggregation sollten aktuell bis zu 500 MBit/s im Telekom-Netz erreicht werden können.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.