Deutsche Telekom: Mehr LTE-Uplink-Geschwindigkeit

Telekom

Kunden der Deutsche Telekom dürfen sich freuen. Das Unternehmen hat in seinem LTE-Netz eine verbesserte Modulation für den LTE-Uplink implementiert.

Wie Walter Goldenits, CTO der Telekom Deutschland GmbH, gegenüber Maxwireless aktuell bestätigte, hat man jüngst 64-QAM im Uplink und 256-QAM im Downlink aktiviert. Bislang wurde im LTE-Netz für den Uplink 16-QAM (QAM = Quadraturamplitudenmodulation) eingesetzt.

Diese Angaben  konnten bereits in der Praxis bestätigt werden. Bislang waren maximal 50 MBit/s Uplink möglich, erste Tests mit einem iPhone 8 ermöglichten nach der Umstellung immerhin 65 MBit/s.

Bei einer typischen 20 Megahertz Funkzelle können anstatt bislang maximal 150 MBit/s im Downlink nun bis zu 200 MBit/s erreicht werden, im Uplink dürfte das Limit nun bei etwa 75 MBit/s liegen.

Kunden profitieren von der verbesserten Geschwindigkeiten im Nahbereich rund um den LTE-Sender, also immer dann, wenn sehr guter Empfang vorliegt. Zudem muss das Endgerät LTE Advanced Pro / 4.5G Modem bieten. Diverse aktuelle Smartphones beherrschen 256QAM im Downlink und 64QAM im Uplink bereits. Dazu gehören u.a. das Apple iPhone 8 und das Sony Xperia XZ1. Durch Carrier Aggregation sollten aktuell bis zu 500 MBit/s im Telekom-Netz erreicht werden können.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.