Die Solar-Straße wird Wirklichkeit: Teile der Route 66 sollen umgebaut werden

Bild: Solar Roadways

In den USA soll erstmals ein Straßenbelag verbaut werden, der in der Lage ist, Strom zu produzieren und gleichzeitig Warnhinweise anzuzeigen.

Was ist die „Solar-Straße“?

Kurz und knapp: Es handelt sich dabei um eine Idee, die von einem amerikanischen StartUp bereits vor einigen Jahren in Angriff genommen wurde. Das Unternehmen möchte die immense Fläche der Straßen nutzen, um dort Solarzellen zu platzieren, die dann Strom produzieren. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn mit dem Strom kann die Straße nicht nur beheizt werden, um Schnee und Eis zu vermeiden, sie kann auch durch individuelle Beleuchtung für mehr Sicherheit sorgen.

Möglich macht dies ein Panzerglas, welches durch bestimmte Oberflächenstrukturen und eine spezielle Beschichtung den notwendigen Grip erhalten soll.

Kritik an dem Projekt sind neben den gigantischen Kosten auch Aspekte wie Verschmutzung der Fahrbahn, durch welche die Solar-Leistung beeinträchtigt werden könnte. Ermöglicht wurde das Projekt übrigens in erster Linie durch Crowdfunding.

Solarstraßen sollen Wirklichkeit werden

In der Vergangenheit war oft nicht klar, ob es die Solarstraßen überhaupt in Serie schaffen. Denn das Herstellungsverfahren wurde oft als kompliziert und vor allem sehr teuer beschrieben. Nun scheint (glücklicherweise) doch noch Leben in die Idee zu kommen, denn das Verkehrsministerium in Missouri möchte im Rahmen der „Road to Tomorrow Initiative“ einen unbekannten Abschnitt der legendären Route-66 durch die Panels ersetzen. Dies dürfte dann hoffentlich eine Signalwirkung haben und andere Mitstreiter auf den Plan rufen.

Das StartUp SolarRoadways aus dem Bundesstaat Idaho ist aber schön längst nicht allein mit seiner Idee. In Frankreich wird angeblich an einer 1.000 Km langen Solarstraße getüftelt, in den Niederlanden gibt es bereits einen Solarradweg und auch die RWTH Aachen ist mit von der Partie. Die deutschen Forscher setzen hier allerdings noch einen drauf: Ihre Straße soll zusätzlich Schadstoffe aus der Luft filtern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung