Diese Elektronik-Geräte kaufen die Deutschen 2017

In einer aktuellen Umfrage von „YouGov“ zeigt sich relativ klar, welche Elektronik-Geräte die Deutschen in diesem Jahr planen anzuschaffen.

Der Statistikdienst Statista hat die Ergebnisse in eine Infografik gepackt, die auch unten eingebunden ist. Schön zu erkennen sind die Nischenprodukte, über die wir hier in einem Techblog relativ häufig reden, die aber „in der Welt da draußen“ wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen.

Immerhin 27 Prozent der Deutschen (ab 18 Jahren) wollen 2017 ein Smartphone kaufen. Das sind gar nicht mal so viele, die Nutzungsdauer der Geräte scheint mittlerweile also relativ hoch zu sein. Auf Platz zwei und drei folgen Laptops (18 Prozent) und Fernseher (17 Prozent).

Einen Desktop-Rechner wollen sich nur sechs Prozent der Befragten anschaffen. Damit liegt der klassische PC gleichauf mit Smartwatches (6 Prozent) und nur knapp vor Wearables (4 Prozent). Die virtuelle Realität wird im laufenden Jahr wohl kein Massenphänomen werden, denn nur drei Prozent planen den Kauf einer VR-Brille.

Natürlich möchte ich auch noch erzählen, wie das mittlerweile bei mir ausschaut. Haupt-Smartphone alle 2 Jahre, Desktop-Rechner alle 4 bis 5 Jahre, TV (hoffentlich) nicht unter 5 Jahre, Smartwatch (vermutlich) alle 2 bis 3 Jahre, Navi, E-Reader, MP3-Player und Digitalkamera gar nicht mehr und eine VR-Brille frühestens in 2 Jahren, wenn die Teile dann noch leben. Und jetzt ihr bitte! ;-)

Grafik: Statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.