Facebook ist „all in“ bei Windows 10

Facebook Logo 2015

Facebook wird sich in Zukunft ganz auf Windows 10 konzentrieren und die Plattform ernst nehmen. Offizielle Apps sind wohl bereits geplant.

Mark Zuckerberg, CEO des weltweit größten sozialen Netzwerk, scheint von Windows 10 angetan zu sein. Er hat daher bekannt gegeben, dass Facebook bei Windows 10 „all in“ sein wird. Das bedeutet, dass universelle Apps geplant sind und kommen werden. Man freut sich eine Facebook-App, den Messenger und auch Instagram als offizielle App auf die Plattform zu bringen.

Moment, werden da jetzt einige sagen. Facebook nutze ich doch als App auf dem Lumia und Instagram habe ich auch. Wieso ist das denn bitte eine große News? Die Facebook-App wird von Microsoft entwickelt und Instagram ist seit Ewigkeiten eine Beta und ein schlechter Witz. Die App hängt der Version für Android und iOS meilenweit hinterher. Es wird Zeit, dass sich da was tut.

Einzig und allein der Messenger scheint die nötige Liebe von Facebook zu bekommen, da dürfen sich die Nutzer dann aber auch bald über eine App für den Desktop und Tablets freuen. Ich bin mal gespannt, ob man den Schritt zu einer universellen App nur bei Windows 10 machen, oder ob auch iOS und Android folgen werden. Es wäre jedenfalls mehr als überfällig.

Einen Zeitplan für die Entwicklung gibt es noch nicht, ich bin jetzt also mal sehr gespannt, wie viele Ressourcen man am Ende bei Facebook dann tatsächlich reinstecken wird. Ich hoffe das wird nicht so eine Nullnummer, wie bei der Instagram-App. Wir werden das jedenfalls genau beobachten und halten euch hier selbstverständlich über die Entwicklung auf dem Laufenden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung