Gib dem Äffchen Zucker – SugarSync für Android mit neuen Funktionen

Webbasierte Applikationen boomen und so ist es nicht verwunderlich, dass auch Webhosting von Dateien eine tolle Sache ist.  Excel-Sheets für alle Orte an denen ich mich befinde zugänglich zu haben ist dabei genauso genial, wie die Möglichkeit, diese auch am Smartphone herunterzuladen, zu bearbeiten und wieder hochzuladen.

Man erhält also dank SugarSync und der dazu passenden Android-Applikation ein persönliches File-Management-System. Die Applikation gibt es zwar schon länger, aber die Aktuelle Version 2.1.2 bringt interessante Neuerungen mit sich, wie etwa den Upload vom Android-Smartphone via E-Mail und dem 500GB Power-User-Plan„. Dieser ist zwar kostenpflichtig, bietet aber 500GB Platz auf der Online-Festplatte. Für alle die es kleiner mögen, sind 2GB bei SugarSync frei. Die Android-Applikation ist kostenfrei und über den Market erhältlich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität

Google Maps mit lokalen Empfehlungen in Dienste

Apple Pay: iPhone wohl bald mit offenem NFC-Chip in Fintech

Android 10: Sony nennt Update-Plan für Xperia-Modelle in Firmware & OS

Google Play Store: Auto-Play-Videos lassen sich deaktivieren in Dienste