Google baut Schutz vor schädlichen Android-Apps aus

Screenshot_2014-04-10-19-46-45

Wie Google soeben im hauseigenen Android-Blog mitteilt, baut man ab sofort den Schutz vor schädlichen Android-Apps aus. Über den Punkt „Apps verifizieren“, der sich in den Systemeinstellungen unter „Sicherheit“ auf jedem Android-Smartphone mit Android 2.3 oder höher befinden sollte, gibt es bisher bereits die Möglichkeit, eine Option zu aktivieren, die Apps schon bei der Installation auf Schadcode überprüft. Nun geht Google noch einen Schritt weiter und erweitert diese Funktion, somit werden jetzt alle Apps kontinuierlich im Hintergrund überwacht, auch nach ihrer Installation. Ca. 0,18 Prozent aller Nutzer haben im vergangenen Jahr eine Warnung vom App Verify Service erhalten.

[embedly http://officialandroid.blogspot.de/2014/04/expanding-googles-security-services-for.html]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen