Google Chromebook Pixel mit hochauflösendem Touchscreen in der Pipeline?

Ein Video und ein ominöser Hack einer Firma sorgen im Moment für ein wenig Wind in den Schlagzeilen. Angeblich wurden die Server der Firma Slinky gehackt und brisantes Film-Material entwendet. Zu sehen ist in dem Clip ein wunderhübsches Chromebook, mit hochauflösendem (2560 x 1700 Pixel) Touchscreen. Auf Google+ wurde die Nachricht über den Einbruch bei Slinky sogar öffentlich bekundet und an den Google-Mitbegründer Sergey Brin geteilt:

Our all servers were attacked by hackers, and we apologize for the fact that many projects have been shown previously !

Ob das alles nun wieder mal die gute alte PR-Maschinerie oder Realität ist, mag man noch nicht wirklich erraten. Mir persönlich würde das Design des Chromebooks aber so oder so gefallen. Was meint ihr?

Google Pixel Chrome Book

Das Video könnt ihr momentan sogar hochauflösend bei Vimeo anschauen.

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

HTC plant vorerst kein Android-Flaggschiff in Smartphones

winSIM Tarifaktion: 4 Freimonate inklusive in Tarife

Ford Kuga: Drei Hybrid-Systeme stehen zur Wahl in Mobilität

Für das OnePlus 8? Oppo zeigt Flash Charge mit 65 Watt in Smartphones

Huawei Mate 30 (Pro): Das sind die Farben in Smartphones

Mazda: Elektroauto kommt nächsten Monat in Mobilität

OnePlus TV: Kontrolle via Smartphone in Unterhaltung

Outbank: PSD2-Update ist da in Fintech

Google Pixel Watch mit Hybrid-Technologie von Fossil? in Wearables

Millionen Patientendaten ungeschützt im Netz in News