Google Chromecast: Neue Version bei der FCC gesichtet – angeblich keine neuen Funktionen

chromecast

Im Sommer letztes Jahres konnte Google mit dem Chromecast einen großen Wurf landen. Der Streaming-Stick verkaufte sich zum Preis von nur 35 US-Dollar exzellent. Nun wurde bei der FCC ein neues Modell gesichtet, welches sich im Funktionsumfang jedoch nicht von der aktuellen Version unterscheiden soll.

Rund ein Jahr befindet sich der Google Chromecast nun schon auf dem Markt, Zeit für ein neues Modell? Bei der amerikanischen Kommunikationsbehörde FCC zeigte sich nun eine neue Version mit der Modellnummer H2G2-A2, deren Änderungen scheinbar nur optischer Natur sind. Wie sechs Mitarbeiter des Chromecast-Teams in einem AMA auf Reddit verkündeten, plane man derzeit keine neuen Funktionen, welche ausschließlich auf der neuen Hardware verfügbar sein werden.

Der neue Chromecast dürfte somit lediglich einige Schönheitskorrekturen erhalten haben. Desweiteren wird Google sehr wahrscheinlich das interne Layout überarbeiten eventuell andere Komponenten einsetzen. Personen, welche nun auf eine Kompatibilität mit dem 5GHz-Wlan-Band hoffen, müssen wir dennoch leider enttäuschen. Wie den FCC-Dokumenten zu entnehmen ist, scheint auch die neue Version H2G2-A2 keine Unterstützung für die populäre Wlan-Frequenz zu bieten.

Wann Google die neue Version des Chromecasts auf den Markt bringen wird, ist momentan noch ungewiss. Sollten die Neuerungen wirklich nur so marginal sein wie aktuell vermutet, wird Google sehr wahrscheinlich keine große Ankündigung abhalten.

Quelle: FCC via: engadget

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.