Google Now: Sprachassistent wird etwas kommunikativer

Google Header

Nutzer des Sprachassistenten Google Now dürften ab sofort einige Verbesserungen feststellen. Mehrere Dialogsequenzen sind nun auch in deutscher Sprache verfügbar und erleichtern die Kommunikation mit der digitalen Stimme.

Benutzte man bisher den Sprachassistenten aus dem Hause Google, mussten viele Anweisungen auf einmal durchgegeben werden, nachfragen war für Google Now bisher ein unbekanntes Wort. Sollten Eingaben dann noch einmal bestätigt werden, musste dies dann sogar über den Touchscreen geschehen, was auf jeden Fall nicht im Sinne einer Sprachsteuerung war.

Screenshot_2014-10-13-10-50-06 Screenshot_2014-10-13-10-50-17

Nun scheinen die deutschen Sprachpakete jedoch ein Update erhalten zu haben. Falls beim Erstellen einer Notiz diverse Angaben fehlen, fragt Google Now beispielsweise solange nach, bis alle Felder ausgefüllt wurden. Zum Abschluss werden die eingegebenen Daten dann noch einmal vorgetragen und per Spachbefehl kann die Erinnerung dann abgespeichert werden.

Den Kollegen von Androidnext nach soll zudem der Sendevorgang einer SMS überarbeitet worden sein. Hier scheint Google auf einigen Geräten ebenfalls die nötigen Informationen zu erfragen – bei mir ist diese Funktion derzeit jedoch noch nicht aktiv. Um die neuen Gespräche mit Google Now führen zu können benötigt ihr das aktuelle Sprachpaket in Deutsch. Sollte die Funktion bei euch noch nicht zur Verfügung stehen, hilft eventuell eine Neuinstallation des Sprachpakets in den Einstellungen von Google Now.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.