i.onik reist mit drei Einsteiger-Smartphones zur IFA 2015 an

image001 (2)

Das deutsche Unternehmen i.onik wird in den Hallen der IFA 2015 drei neue Einsteiger-Smartphones ausstellen, die mit Preisen zwischen 89,99 und 119,99 Euro äußerst günstig zu haben sein sollen. Dass man dafür aber auch keine Top-Ausstattung erwarten kann, dürfte auf der Hand liegen.

i.onik i543 und i545

Die beiden Smartphone-Modelle i.onik i543 und i545 verfügen jeweils über ein 5 Zoll großes HD-Display und werden von einem MediaTek MTK6582 Quad-Core-Prozessor auf Cortex-A7-Basis angetrieben. Während dieser beim i543 lediglich auf magere 512 MB RAM zurückgreifen kann, ist der Arbeitsspeicher mit einer Größe von 1 GB beim i545 zumindest einigermaßen ausreichend bemessen. Auch beim erweiterbaren internen Speicher ist das teurere i545 mit 8 GB im Vergleich zu 4 GB beim i543 etwas besser aufgestellt, das veraltete Android 4.4 KitKat Betriebssystem haben beide Geräte dann jedoch wieder gemein.

Die Preise der beiden Smartphones fallen mit 89,99 Euro für das i543 und 99,99 Euro für das i545 zwar wirklich enorm niedrig aus, dennoch dürfte man es schwer haben sich an dem schon lange bestehenden Markt zu positionieren.

i.onik i643

Mit einem großen 6-Zoll-Display ausgestattet fällt das i.onik i643 deutlich größer als die beiden anderen Smartphones des Unternehmens aus. Im Inneren werkelt hier ein MediaTek MT8382 Quad-Core-SoC zusammen mit 1 GB Arbeitsspeicher und der erweiterbare interne Speicher kann 8 GB an Daten fassen. Zudem ist das i643 wie schon die beiden anderen Geräte mit einer Dual-SIM-Funktion ausgerüstet.

Da i.onik bisher noch keine näheren Daten zur Displayauflösung des i643 bekannt gegeben hat, kann das Preis-/Leistungsverhältnis des Smartphones natürlich nicht beurteilt werden. Mit 119,99 Euro wird das Gerät aber zumindest zu den günstigsten Phablets auf dem Markt zählen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung