IKEA bietet seinen Kunden eine Kreditkarte an

Ikea Kreditkarte
Die IKEA-Kreditkarte in Holzoptik

Ab sofort bietet IKEA seinen Kunden in Deutschland eine Kreditkarte an. Diese hat sogar eine Besonderheit und ist genau genommen hierzulande die erste ihrer Art.

Zusammen mit den Partnern Visa und Ikano Bank stellt der Möbelhändler IKEA seinen Kunden eine Visa-Kreditkarte zur Verfügung. Schaut man genauer hin, dann entdeckt man, dass es sich dabei sogar um eine „Smartcard“ handelt.

Auf der Karte sind nämliche die Kreditkartenfunktion von VISA und auch das Debit-Bezahlsystem VPay vereint. Das sollte die Akzeptanz der Karte im stationären Handel erhöhen. Bezogen auf diese Visa-Systeme ist die Kombi-Karte die erste ihrer Art in Deutschland. Ähnliches kennen wir bisher nur von der Fidor Bank, welche Mastercard und Maestro auf einer Karte anbietet. Die IKEA-Karte ist auch mit einer Kontaktlosfunktion versehen.

Die IKEA FAMILY Bezahlkarte wird abgelöst durch die IKEA Kreditkarte.

Eingeschränkt kostenfrei

Die IKEA Kreditkarte ist im ersten Jahr für alle Kunden kostenfrei. Danach wird keine Jahresgebühr erhoben, wenn die Teilzahlung genutzt oder als Vollzahler mehr als 1.200 Euro im Jahr Mindestumsatz erzielt wird. Wer weniger Umsatz macht, zahlt ab dem zweiten Jahr eine Jahresgebühr von 17,99 Euro. Kunden können zudem kostenpflichtige Zusatzleistungen buchen (Preisverzeichnis PDF).

Nochmal klar gesagt: Es handelt sich hierbei um eine echte Kreditkarte, keine Debit-Kreditkarte. Mit VPay ist zusätzlich eine Debit-Funktion enthalten. Man hinterlegt als Kunde ein Referenzkonto. Nach der Eingabe der relevanten Daten und Absendung des Vertrages erfolgt eine sofortige Bonitätsprüfung. Diese entscheidet über den Verfügungsrahmen.

Die IKEA Kreditkarte kann ab sofort in allen IKEA Einrichtungshäusern und online beantragt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.