iPhone 7: Diamantschwarz nutzt sich ab, Apple empfiehlt ein Case

Das neue iPhone 7 wird in insgesamt fünf Farben erscheinen. Darunter zwei neue Schwarztöne. Einer davon nennt sich laut Apple Diamantschwarz.

Das iPhone 7 in Diamantschwarz ist „der Goldstandard für Schwarz“, so Apple. Und um die neue Farbe ordentlich zu präsentieren, hat man tief in die Marketingkiste gegriffen. Ich kopiere euch einfach mal, wie man das auf der Webseite beschreibt:

Das glänzende Diamantschwarz ist das Resultat innovativer Ingenieurskunst und eines besonderen Präzisionsprozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. (2) Das Ergebnis ist ein Schwarz, das so rein und gleichmäßig ist, dass du nicht erkennst, wo das Aluminium aufhört und das Glas anfängt. Willkommen auf der dunklen Seite.

Klingt doch ganz ordentlich. Ich mag zwar überhaupt keine glänzenden Produkte bei Technik und suche immer nach einer matten Alternative, doch The Verge ist da noch die kleine (2) in der Beschreibung aufgefallen. Und diese liest sich wie folgt:

Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Präzisionsprozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart wie bei anderen eloxierten Apple Produkten. Dennoch können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.

Aha, man wiederholt also noch mal den ersten Satz, klingt ja gut, und schreibt dann sogar auf der Produktseite, dass es sich doch irgendwie mehr abnutzen könnte, als ein anderes iPhone. Was also tun? Ganz einfach, ihr packt euer hochsensibles Gerät am besten in eine Hülle. Das empfiehlt zumindest Apple so.

iphone-7-leader-case

Was dabei ganz praktisch ist: Es gibt neue Farben für die Leder- und Silikonhülle des iPhones. Für die Silikonhülle des kleinen iPhone werden übrigens 39 Euro fällig, für die des Plus 45 Euro und für das Leder Case muss man entweder 55 Euro, oder 59 Euro zahlen. Da gibt es deutlich günstigere Alternativen auf dem Markt.

Apple verkauft im eigenen Online Store übrigens auch exklusive Hüllen. Einmal von der Firma Tech21 und einmal eine von Ottercase. Findet man alle im Online Store.

iphone-7-silikon-case

Eine Hülle ist im Prinzip nicht schlimm, nutze ich bei gewissen Situationen auch sehr gerne mal. Bietet einfach mehr Schutz. Zerstört aber leider die Haptik des Gerätes.

Ich nutze folgende Lösung beim 6s: Nacktes Gerät mit einer schwarzen Folie von dbrand im Alltag. Das sorgt für eine bessere Haptik und wie ich finde Optik. Warum Haptik? Das iPhone ist ganz schön rutschig. Warum Optik? Ich bevorzuge Schwarz und empfand das Spacegrau spätestens beim 6(s) als deutlich zu hell.

Mal schauen, wie das beim iPhone 7 sein wird. Falls morgen vorbestelle, dann wird es definitiv das matte Schwarz. Gibt es Interessenten für das glänzende Modell?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.