KitchenAid Smart Display für die Küche vorgestellt

Kitchenaid Smart Display

KitchenAid hat auf der CES 2019 überraschenderweise ein eigenes Smart Display vorgestellt. Dieses ist selbstverständlich für den Einsatz in der Küche gedacht und soll zwischen 200 und 300 US-Dollar kosten.

In Deutschland sind die Smart Displays mit dem Google Assistant bislang noch nicht erhältlich, Käufer in den USA können hingegen bereits zwischen mehreren Modellen wählen. KitchenAid präsentiert anlässlich des 100. Geburtstags der Marke auf der CES 2019 nun ein eigenes solches Produkt, das speziell für den Einsatz in der Küche konzipiert wurde.

Das KitchenAid Smart Display basiert auf einem 10 Zoll großen FullHD-Display, auf dem beispielsweise Kochvideos oder Rezepte angezeigt werden können. Hierzu kooperiert man mit der Rezepte-Plattform Yummly, für die alle Käufer des Produkts einen kostenlosen Pro-Zugang erhalten.

In Sachen Klang kann das KitchenAid Smart Display vier Lautsprecher vorweisen, die an den Außen- und der Rückseite angebracht sind. Um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen, können die Mikrofone sowie die integrierte Webcam auf der Front zudem (mechanisch) abgeschaltet werden.

Speziell für die Küche ist vor allem die IPX5-Zertifizierung des Smart Displays gedacht. Bedient man dieses beim Kochen nicht nur per Sprache, sondern gelegentlich auch mit schmutzigen Händen über den Touchscreen, kann dieser einfach mit Wasser gereinigt werden.

Das KitchenAid Smart Display wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte erscheinen und soll zwischen 200 und 300 US-Dollar kosten. Ob das Smart Display dann auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist bislang noch nicht bekannt.

via: c|net

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.