Linshof i8: Oberklasse-Smartphone mit Android aus Österreich vorgestellt (Update)

Linshof_i8

Mit dem Linshof i8 erwartet uns für das erste Quartal 2015 ein neues Smartphone, das von dem noch frischen Unternehmen Linshof aus Wien gefertigt werden wird. Das Gerät soll sich dabei in der Oberklasse ansiedeln und zum Preis von ca. 380 US-Dollar auf den Markt kommen.

Das Linshof i8 basiert auf einem 5 Zoll großen Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Als Prozessor soll ein nicht weiter spezifizierter 2,1 GHz Octa-Core zum Einsatz kommen, der von ganzen 3 GB Arbeitsspeicher flankiert werden wird. Mit einer Größe von 80 GB wird der intern verfügbare Flash-Speicher extrem groß ausfallen, zudem sollen eine 13 Megapixel Hauptkamera und eine 8 Megapixel Frontcam verbaut werden. Ein 3.100 mAh Akku, NFC und LTE runden das Gesamtpaket des Linshof i8 ab.

Linshof_i8

Auf Grund des außergewöhnlichen Designs und der eigenen Oberfläche soll sich das Linshof i8 grundlegend von anderen Smartphones unterscheiden. Die eigene Benutzeroberfläche, die über Android in der aktuellen Version 5.0 Lollipop gelegt werden wird, soll eine funktionale Bedienung ermöglichen und keinerlei Bloatware mitbringen. Desweiteren wird man auf eine Kachel-ähnliche Struktur setzen und die Notfication-Bar ungewöhnlicherweise am unteren Ende des Displays positionieren.

Das Linshof i8 soll dann im ersten Quartal 2015 zum Preis von 380 US-Dollar auf den Markt kommen. Da das Gerät sehr wahrscheinlich in Deutschland produziert werden wird, kann von einem Marktstart hierzulande ausgegangen werden. Persönlich kann ich mich mit dem eckigen Design ja nicht so wirklich anfreunden, was haltet ihr von dem Smartphone?

Update

Da immer mehr Details, die von uns zweifelsohne nicht ausreichend geprüft wurden, darauf hindeuten, dass es sich bei der Firma Linshof um einen Fake handeln könnte, möchten wir diese Informationen gerne an euch weitergeben. Neben dem nicht im Internet auffindbaren CEO stellen vor allem das nicht ordnungsgemäß erstellte Impressum und die kurze Online-Präsenz einen Grund zur Sorge dar. Genießt die hier präsentierten Informationen also mit Vorsicht und seid nicht allzu enttäuscht, falls sich der Fall Linshof in Zukunft wirklich als Fake entpuppt.

Quelle: Linshof via: Phonearena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.