Microsoft Pix: Kamera-App für iOS veröffentlicht

Software

Microsoft ist mal wieder auf Apples iOS-Plattform aktiv und veröffentlicht mit „Pix“ eine neue Kamera-App dafür.

Microsoft Pix will Fotos besser machen, als es die Kamera-App von Apple kann. Dies soll sich vor allem auf Aufnahmen von Personen auswirken. Als vollständigen Kamera-Ersatz sieht Microsoft das Programm nicht, sondern vielmehr als Ergänzung. Bei Aufnahmen von Personen soll Pix punkten, bei Landschaften und Gegenständen dürfte Apples Kamera-App besser sein.

Pix analysiert das Kamerabild im Sucher, nimmt 10 Aufnahmen auf und wertet diese dann aus, um am Ende bis zu drei gute Bilder zu liefern. Verschiedene Eckpunkte werden dabei berücksichtig, sowohl Beleuchtung, Schärfe, aber auch die Stimmung der Person auf dem Bild. Mit Microsofts Hyperlaps-Technologie können auch Zeitrafferaufnahmen erstellt bzw. Videos stabilisiert werden.

Wichtig zu wissen: Die App schickt anonymisierte Daten während der Nutzung an Microsoft. Damit soll das Nutzungsverhalten untersucht und so der Algorithmus verbessert werden.

Microsoft Pix soll zukünftig auch für Android-Geräte verfügbar sein. Im Grunde kann man die App erklären wie man will, über nachfolgendes Video und einen kurzen Test wird viel schneller klar, wie Pix funktioniert. Probiert es also einfach mal aus.

Preis: Kostenlos


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.