Microsoft: Über 10 Millionen verkaufte Lumia-Smartphones im letzten Quartal

nokia_lumia_family_header

Microsoft hat am gestrigen Abend die offiziellen Zahlen für das zweite Geschäftsquartal 2015 bekannt gegeben. Gute Nachrichten gibt es bei den Lumia-Smartphones, hier konnte man einen neuen Rekord feiern.

Das Lineup wächst langsam, sehr langsam, aber es wächst. Microsoft konnte bei den Lumia-Smartphones mal wieder einen neuen Rekord feiern. Noch nie wurden 10,5 Millionen davon in einem Quartal verkauft. Man muss aber auch bedenken, dass Microsoft hier vom Weihnachtsgeschäft profitierte. Dennoch eine Steigerung, im Vorjahresquartal waren es nur 8,2 Millionen Einheiten.

Die Xbox-Sparte schwächelte ein bisschen, hier konnte man 6,6 Millionen im letzten Quartal verkaufen. Microsoft wollte aber nicht sagen, wie viele davon die neue „One“ und wie viele die alte „360“ waren. Im Wettkampf mit Sony und der PlayStation 4 herrscht aber ein harter Preiskampf und so kommt es, dass der Umsatz in dieser Sparte im Vergleich zum letzten Jahr zurück ging.

Der Umsatz bei der Windows-Sparte ging um ordentliche 13 Prozent zurück und so langsam versteht man auch, warum Microsoft bei Windows 10 so viel Druck macht. Windows 8 kann man glaube ich getrost als Reinfall für das Unternehmen abhaken, da viele wichtige Nutzer das Update ignorieren. Man will diese mit Windows 10 wieder abholen. Und hier nutzt man alle Mittel.

Immerhin konnte der Umsatz der Surface-Sparte um 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zulegen. Wie viele Einheiten man hier zwischen Oktober und Dezember verkauft hat, wollte Microsoft aber leider nicht sagen.

Der komplette Umsatz lag im zweiten Geschäftsquartel bei 26,5 Milliarden US-Dollar und der Gewinn bei 5,6 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz letgte damit im Vergleich zum Vorjahresquartal zu, der Gewinn nahm aber ab. Und das ist der entscheidende Wert. Ein Grund für den sinkenden Gewinn sind unter anderem die Kosten, welche die Übernahme von Nokia verursacht haben.

via the verge quelle microsoft

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.