Motorola RAZR Unboxing

Seit meinem Besuch auf dem Motorola Presse-Event ist schon wieder einige Zeit vergangen. Heute ist das Testgerät nun endlich eingetroffen und ich kann euch ein kleines Unboxing inklusiver der technischen Details etc. bieten.

In den kommenden Tagen werde ich das RAZR dann auf Herz- und Nieren testen und euch selbstverständlich einen ausführlichen Testbericht über das gute Stück liefern.Das RAZR kommt in einer wohl durchdachten Verpackung daher. Zum Gerät selbst muss ich nochmals erwähnen, dass es getreu dem Motto Extrem dünn, stark und schnell konzipiert wurde. An der dünnsten Stelle misst das Gerät nur 7.1 mm und besitzt einen Rücken aus gewobenem Keflar. Umrandet wird das RAZR mit einem Rahmen aus Edelstahl. Alles in allem wirkt es sehr hochwertig.

Beigepackt wurde dem RAZR ähnlich dem Samsung Galaxy S II leider kein HDMI-Adapter. Der HDMI-Adapter des Nokia N8 „passt“ dem RAZR auch nicht, da das RAZR einen MicroHDMI- und das N8 einen MiniHDMI-Anschluss besitzt.

Im restlichen Lieferumfang ist ein Netzteil, ein Datenkabel, ein Headset und diverse Handbücher.

  

  

Die wichtigsten technischen Details

Für’s Protokoll habe ich euch hier noch einmal kurz die wichtigsten technischen Details zusammengefasst:

  • Android: 2.3.5
  • Prozessor: 1.2 GHz Dualcore Prozessor
  • Display: 4.3 Zoll mit 540×960 Pixel
  • Kamera: 8 Megapixel Autofokus auf der Rückseite und 1.3 Megapixel auf der Frontseite
  • W-Lan: 802.11 b/g/n
  • Bluetooth: Klasse 2 Version 4.0
  • Speicher: 16 GB intern per MicroSD erweiterbar
  • Akku: 1780 mAh festverbaut
  • Maße: 131 x 69 x 7.1 mm
  • Gewicht: 127 Gramm

In den kommenden Tagen werde ich für das RAZR mein Samsung Galaxy S II zur Seite legen und komplett auf das RAZR umsteigen. In ein paar Tagen könnt ihr hier dann mit dem ausführlichen Testbericht rechnen.

Wer schnell genug ist, kann sich bei der aktuellen Sparhandy-Gewinnspiel-Aktion übrigens noch die Chance auf ein brandneues Motorola RAZR sichern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.