New-York-Event: Neues Acer-Ultrabook kommt mit mattem Display

Und weiter geht es mit den Neuheiten der heutigen Acer-Konferenz. Denn beim Aspire S 13 handelt es sich um ein recht attraktives Notebook-Leichtgewicht.

Erwähnt werden sollte in diesem Zusammenhang allerdings auch, dass es sich beim neuesten Gerät der S-Serie Acers eigentlich gar nicht um ein Ultrabook handelt. Intel schreibt in den Richtlinien für die Verwendung des Markennamens weiterhin ein Touch-Display vor, was für Nutzer in einer oft unsinnigen glänzenden Bildschirm-Beschichtung resultiert.

Nicht so beim Acer. Hier hat man die Bedürfnisse der Kunden erkannt und setzt auf ein 13 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung und matter Beschichtung. Egal, ob außer Haus, im Uni-Hörsaal oder mit Rückenlicht, die Anzeige sollte also in jeder Situation eine Figur machen und nicht zum Spiegel mutieren. Auch der Rest der Pressemitteilung liest sich vielversprechend:

So werden Core-Prozessoren (bis i7) der neuesten Generation, (leider nur) maximal 8 GB Arbeitsspeicher und eine bis zu 512 GB große SSD geboten. Auch einen USB-3.0-Anschluss nach Typ A, USB 3.1 Typ-C und ac-WiFi bringt man im 14,5 Millimeter dicken S 13 unter, Tastaturbeleuchtung ist selbstverständlich mit an Bord.

acer aspire s 13 front

Die Akkulaufzeit gibt Acer mit „bis zu 11 Stunden“ an, realistisch sollten also etwa zwei Drittel dessen sein. Mit 1420 Gramm fällt das Gewicht das in weiß oder schwarz erhältlichen Aluminium-Notebooks hingegen nicht sonderlich gering aus, bei gleichem Wert schafft es Asus noch, zusätzlich eine potente dedizierte Grafikkarte zu integrieren.

Ab Mai wird das Acer Aspire S 13 S5-371 zum Preis von 899 Euro in Deutschland erhältlich sein, der weitere Preisverlauf bleibt abzuwarten. Eine Vorbestellung ist beispielsweise bei notebooksbilliger bereits möglich, bereits in der günstigsten Ausstattung ist zudem eine 256 GB große SSD verbaut.

acer aspire s 13 farben

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.