Nokia Normandy: Marktstart des Android-Smartphones wohl noch möglich

Nokia Normandy Header

In den letzten Wochen kochten die Spekulationen um das Normandy-Smartphone von Nokia mit Android als Betriebssystem hoch. Ob es das Gerät aber jemals auf den Markt schaffen würde, ist aber bisher unbekannt – das jedoch könnte allerdings durchaus doch noch geschehen.

Zwar möchte Microsoft aus offensichtlichen eigentlich nicht auf Android setzen, jedoch plane man, die Asha-Plattform durch eine andere zu ersetzen und hier kommt wiederum eben Android mit Nokias Skin-Überzug ins Spiel. Dazu kommt auch, dass die Akquirierung von Nokia durch Microsoft noch nicht abgeschlossen ist, also hat Nokia hier bisweilen noch großes Mitspracherecht, wenngleich Microsoft – laut Eldar Murtazin, einem bekannten Industrie-Insider – letztlich noch das Einverständnis geben muss.

Wie gesagt: Microsoft möchte laut einem anderen Insider die Asha-Plattform mitsamt der Geräte durch andere ersetzen. Hier könnte Normandy eingesetzt werden, welches die Endkunden an den typischen Look von Windows Phone gewöhnen soll, damit sich diese später dann an die Smartphones mit Windows Phone wagen. Vor allem in Schwellenmärkten, wie Indien Brasilien und dergleichen wäre ein solches Vorgehen sicher sehr interessant

Insofern ist momentan also wohl alles möglich. Ob Normandy nun wirklich den Sprung in die Händlerregale schaffen wird, ist also offener, denn je und es wird interessant bleiben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.