OnePlus 5T: Pete Lau erklärt weshalb Wireless Charging fehlen wird

Oneplus 5t Leak Header
OnePlus 5T (Bild: Evan Blass)

Pete Lau, der CEO von OnePlus, hat sich im eigenen Forum zum Thema Wireless Charging geäußert. In seinem Post legt er zwei Gründe offen, aufgrund derer man sich dazu entschieden habe, das OnePlus 5T nicht mit dem Qi-Ladestandard auszustatten.

Schon das OnePlus 5 musste auf den Qi-Standard verzichten, obwohl viele sich eine Unterstützung der drahtlosen Ladetechnologie gewünscht hätten – nun wird diese wohl auch beim bald erscheinenden OnePlus 5T fehlen. Pete Lau zufolge sei die eigene Schnellladetechnologie Dash Charge so viel fortschrittlicher, dass Wireless Charging in den eigenen Smartphones gar nicht mehr benötigt werde. Während Qi meist nur Ladegeschwindigkeiten von 5 Watt schafft, sind per Dash Charge ganz 20 Watt möglich, was die Zeit zum Aufladen massiv senkt.

Der Qi-Standard ist unpraktisch

Doch nicht nur sei Dash Charge deutlich schneller als Qi, auch habe es den Vorteil, dass man das Smartphone während des Ladevorgangs weiterhin benutzen könne. Würde man das Gerät hingegen auf einem Qi-Ladepad aufladen, wäre es kaum möglich, beispielsweise komfortabel ein Spiel darauf zu spielen.

Vor allem aufgrund dieser beiden Punkte habe man sich bei OnePlus dann schlussendlich dafür entschieden die eigenen Smartphones, wohl auch das OnePlus 5T, nicht mit einer Qi-Unterstützung auszustatten. Zwar sprechen die Gründe eigentlich nicht dagegen, den Standard neben dem eigenen Dash Charge zu supporten, dann hätte man aber auch wieder das Metall-Design, welches schlussendlich anscheinend wichtiger war, verwerfen müssen.

Quelle: OnePlus via: 9To5Google

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.