Palm bestätigt neue Geräte und ein webOS-Upgrade

Software

Nachdem HP Palm gekauft hat und ankündigte, es würde dem Konzern hauptsächlich um die Technologien und Patent gehen, waren webOS-Nutzer, genau wie Entwickler recht enttäuscht. Das System ist noch so jung, und sollte nun den Strukturen des Großkonzern zu Opfer fallen? Schnell ruderten die Verantwortlichen bei HP zurück, denn schließlich wollte man nicht die Entwickler vergraulen und die aktuellen Smartphones, Palm Pre ud Palm Pixi, sollen sich ja auch weiterhin verkaufen. Es war allerdings unklar, ob diese Aussage nur marketingtechnische Gründe hatte.

Nun hat Palms Developer Relations Team allerdings bestätigt, dass nicht nur ein weiteres webOS-Upgrade geplant sei, sondern, dass sogar weitere Geräte in der Pipeline sind. Es wurde nicht gesagt, was dies für Geräte sind, es könnte sich also neben Smartphones, genau so gut um Tablets handeln.

Schön zu hören, dass HP nicht nur die Technologien für die eigenen Produkte aufsaugt, sondern dass unter der Marke Palm auch weiterhin entwickelt und vertrieben wird, denn seit ich einen Palm Pre hier habe, muss ich webOS auf jeden Fall zugestehen, dass es sich super bedienen lässt und wirklich Spaß macht. Was meint Ihr?


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.