Razer Nabu: Smartband kommt in wenigen Monaten nach Europa

nabu razer

Obwohl Razer auf der CES 2015 mit dem Nabu X schon eine günstigere Version des originalen Nabu vorstellte, soll dieses mehr als ein Jahr nach seiner Präsentation doch noch seinen Weg nach Europa finden. Auf der Messe verkündete man, dass das Nabu „in a few months“ auch hierzulande erhältlich sein soll.

Das Razer Nabu, welches auf der CES 2014 erstmals gezeigt wurde, stellt eine Art erweitertes Fitness-Armband dar. Durch das kleine OLED-Display kann der Nutzer Benachrichtigungen von seinem Smartphones abrufen, während Fitness- und Schlaf-Daten aufgezeichnet werden. Auswerten lassen sich diese durch eine App, die für Android und iOS zur Verfügung steht.

Seit Anfang Dezember schon in den USA erhältlich, wird das Razer Nabu in den kommenden Monaten nun auch endlich einmal nach Europa kommen. Preislich wird das Smartband dann wahrscheinlich bei 99 Euro liegen, wobei das halb so teure Nabu X, welches auf das Display verzichten muss, ebenfalls kurz vor seiner Einführung steht. Mal sehen, ob Razer mit den beiden Wearables auch hierzulande Erfolge verbuchen können wird.

Quelle: Wearable via: Die-Smartwatch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News

Apple Pay: Sparkasse nennt Anforderungen in Fintech

IKEA TRÅDFRI: Neue LED-Leuchtbirne mit Glühdraht-Optik in News

Amazon Echo Spot mit Alexa eingestellt in Smart Home

Vodafone: 5.500 LTE-Bauprojekte seit Jahresbeginn in Vodafone

Tesla Gigafactory 4: Model Y wird in Deutschland gebaut in Mobilität

Alexa bekommt unterschiedliche Sprechgeschwindigkeiten in Smart Home