Roboter in Japan: „Pacific RIM“ lässt grüßen

roboter japan

Ein japanisches Start-Up entwickelt ersten besteigbaren und von innen steuerbaren Roboter.

Das japanische Unternehmen Suidobashi Heavy Industries hat einen Prototyp entwickelt, den man tatsächlich steuern kann. Und zwar von innen!

Der Prototyp namens „KURATAS“ bietet alles was der solvente Technikfan braucht. So besitzt „KURATAS“ nicht nur eine Menge an Waffensystemen, die laut Firmenwebsite sogar Softair-Munition verschießen können, sondern lässt sich auch durch ein Smartphone per 3G-Verbindung steuern.

Das Ding erinnert mich stark an einen Mix aus Pacific RIM und Real Steel.

Im Gegensatz zu normalen Spielfahrzeugen, werden Sicherheit und Komfort nicht gewährleistet. Aber Sie können den Traum der Menschheit, „Roboterpilot“ zu sein, Wirklichkeit werden lassen.

Bei dem Wunderwerk an Technik spielt der saftige Preis von 120.000.000 Yen, umgerechnet ca. 850.000 EUR, nur eine Nebenrolle. Immerhin ist der fast 4 Meter große und ca. 5 Tonnen schwere Roboter bei Amazon Japan gelistet und kann dort auch immer noch bestellt werden.

Fraglich ist, ob das alles nur ein Scherz ist oder einfach nur Erfindergeist. Feststeht, dass Suidobashi Heavy Industries wirklich Roboter entwickelt und der Prototyp bereits 2012 vorgestellt worden ist.

Wir sind gespannt, was da noch auf uns zukommt. Ich jedenfalls fange schon mal an zu sparen. :)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Wear OS: Neue Smartwatch von Montblanc entdeckt in Wearables

Mustang Mach-E wird das erste Elektroauto von Ford in Mobilität

HTC präsentiert neues Desire-Smartphone in Smartphones

MacBook Pro: Apple erteilt SD-Slot eine Absage in Computer und Co.

Der „Amazon-Tag“ kommt nach Deutschland in Marktgeschehen

Apple plant Dienste-Bundle für 2020 in Dienste

Alexa steuert IKEA-Jalousien in Smart Home

Congstar Prepaid: Die Datenpässe sind da in Tarife

Huawei Mate 30 Pro im Test: Eine Woche im Alltag in Testberichte

Disney+ legt guten Start hin in News