Samsung Exynos 9820 ist offiziell: Neuer SoC für das Galaxy S10

Samsung Exynos 9820 Header

Samsung hat heute wie erwartet einen neuen SoC der Exynos-Reihe vorgestellt, dieser dürfte das erste Mal im Galaxy S10 zu finden sein.

Bei Samsung kommt eine neue Exynos-Generation meistens im Frühjahr mit dem Galaxy-S-Flaggschiff und auch im kommenden Jahr dürfte das wieder der Fall sein. Wie beim letzten Modell wurde der Prozessor schon vorab gezeigt.

Samsung Galaxy S10 mit Exynos 9820

Das Samsung Galaxy S10 dürfte demnach mit dem neuen Exynos 9820 auf den Markt kommen, der den Exynos 9810 ablöst, den man im Galaxy S9 und Galaxy Note 9 findet. Während der letzte SoC jedoch erst im Januar 2018 vorgestellt wurde, hat man den Exynos 9820 schon jetzt präsentiert.

Im Gegensatz zu Apple, Huawei und Qualcomm hat man sich hier für das 8-nm-Verfahren entschieden, Samsung selbst spricht von 10 Prozent mehr Akku im Vergleich zum Vorgänger und natürlich gibt es gleichzeitig auch mehr Power.

Anmerkung: Die anderen nutzen das 7-nm-Verfahren.

Samsung Exynos 9820 Cpus

Im Exynos 9820 findet man 8 Kerne, zwei eigene CPUs, zwei Cortex-A75-Kerne und vier Cortex-A55-Kerne. Dank der vierten Generation der eigenen CPUs soll der neue Exynos im Vergleich zum letzten bis zu 15 Prozent mehr Power bei der Multi-Core-Performance bringen, mit einem Kern sind es 20 Prozent mehr.

Natürlich gibt es auch hier eine NPU (Neural Processing Unit), aber anscheinend nur eine, es war ja mal von einer Dual-Core-NPU die Rede. Dazu kommt eine ARM Mali G76 MP12 GPU, ein LTE-Modem (Cat.20 8CA), Support für 4K-Display, 8K-Videoaufnahmen (30 fps, 4K mit 150 fps) und der neue Chip ist noch mal ein Stück sicherer. USF 3.0 Speicher wird ebenfalls unterstützt.

Exynos 9820 unterstützt bis zu 5 Kamera-Sensoren

Der Exynos 9820 unterstützt bei der Kamera bis zu 5 Sensoren gleichzeitig und kann auch mit IR-Sensoren umgehen. Von einem 3D-Scanner für die Frontseite ist jedoch nicht die Rede. Gut möglich, dass Samsung vielleicht auch etwas in der Art auf die Rückseite bei kommenden Smartphones packt.

Anmerkung: Aktuell steht im Raum, dass das Galaxy S10 keinen 3D-Scanner, dafür aber einen Ultrasonic-Fingerabdrucksensor unter dem Display hat.

Samsung Exynos 9820 Features

Schneller, energieeffizienter, schneller beim Surfen mit LTE, schneller beim Speicher dank UFS 3.0, optimiert für mehrere Kameras, das sind die Eckdaten des Exynos 9820. 5G ist aber noch nicht dabei, mal schauen wie Samsung das löst. Vermutlich wird es da noch einen eigenen SoC geben.

Weitere Details gibt es auf der Produktseite von Samsung.

Samsung hat übrigens noch nicht gesagt, wann wir den Sensor sehen werden und es heißt nicht, dass alle neuen Möglichkeiten im Galaxy S10 ausgeschöpft werden. Ich gehe zum Beispiel nicht davon aus, dass wir nun ein 4K-Display sehen werden. Dinge wie UFS 3.0 Speicher, schnelleres LTE und 4K mit 150 fps wären jedoch denkbar. Mehr Details kommen 2019.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.