dm baut Abholstationen massiv aus

Pressebild 3 Dm Abholstationen

Die dm Drogeriemarktkette baut die Abholstationen massiv aus. Ab sofort haben Kunden in vielen dm-Märkten die Möglichkeit, ihre Onlinebestellungen an einer dm-Abholstation abzuholen.

Alle Einkäufe, die Kunden über die Mein-dm-App oder über den Onlineshop dm.de als Express-Abholung oder Lieferung in den dm-Markt bestellen, können während der Öffnungszeiten des jeweiligen dm-Marktes kontaktlos und ohne Wartezeiten an der dm-Abholstation abgeholt werden.

Für die Abholung erhalten die Kunden in der Mein-dm-App oder per E-Mail einen Abholcode, den sie dann an der Station einscannen oder eintippen. Es gelten die regulären Lieferzeiten, bei Express-Abholung sind die gekauften Produkte in der Regel innerhalb von 3 Stunden zur Abholung bereit.

Pressebild 2 Dm Abholstation

Bis zu 26 dm-Bestellungen können die dm-Abholstationen gleichzeitig fassen. Welche dm-Märkte bereits mit einer Abholstation ausgestattet sind, lässt sich über den dm-Filialfinder herausfinden.

Mit den dm-Abholstationen verbinden wir das stationäre Einkaufserlebnis in unseren dm-Märkten mit den Vorteilen einer Onlinebestellung über die Mein dm-App oder den Onlineshop dm.de. Die Resonanz auf den Test der Abholstationen war sehr positiv und wir rechnen auch weiterhin mit einer steigenden Zahl der Einkäufe über unsere App oder unseren Onlineshop, daher werden wir voraussichtlich bis Mitte kommenden Jahres rund 700 dm-Märkte mit Abholstationen ausstatten

– Sebastian Bayer, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Marketing + Beschaffung

Lebensmittelrettung: Lidl startet Rettertüte für 3 Euro bundesweit

Lidl

Die grünen Retterboxen sind bereits in allen rund 3.200 Lidl-Filialen in Deutschland zu haben. Nun startet auch die Rettertüte für Obst und Gemüse bundesweit. Lidl führt im Rahmen des „Rette mich“-Konzepts die Rettertüte ab sofort deutschlandweit ein: Mit der Tüte…1. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Roman 🍀

    Finde ich gut.
    Ich bestelle bei DM momentan ausschließlich zu Hause per App vor. Danach wird meine Ware im Laden verpackt und durch einen DM Mitarbeiter mir in die Hand gedrückt. Bezahlt habe ich dann bereits zu Hause. Ich verbringe daher maximal 5 Minuten im Laden. Die größte Wartezeit davon ist das Warten auf die Tüten.
    Mit einer Abholstation braucht man nichtmals einen Mitarbeiter suchen.

  2. Felix 🏆

    Sehr gut. Also das Prinzip der Packstation übernommen. Finde ich super, spart mir Zeit.

  3. Max 👋

    Stehen die tatsächlich im Geschäft und nicht außen, so wie auf dem Bild?
    Ist doch Blödsinn, dann ist man doch an die Öffnungszeiten gebunden und könnte auch direkt dort einkaufen ohne vorher zu bestellen?

    1. Protonstar 👋

      Und dir dann alle Sachen erst zusammensuchen? An der Kasse stehen? Es hat schon einen Vorteil, vorzubestellen, und dann bei Gelegenheit das Ganze abzuholen. Der Einkauf im Web kostet auch Zeit, aber ist doch irgendwie stressfreier als in der Filiale. Aber man muss es ja nicht nutzen.

  4. Sascha 🍀

    Aktuell ist die Anzahl der Abholstationen ja echt mau, wenn man sich die Karte anschaut. Da haben die ja noch eine Menge zu tun.

Schreibe einen Kommentar zu Sascha    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.