Europäische Kommission: Geldbußen gegen Asus, Denon & Marantz, Philips und Pioneer

Europa Europe Flagge Fahne Cc0

Die Europäische Kommission hat heute Geldbußen wegen Verstoß gegen das EU‑Wettbewerbsrecht gegen die Elektronikhersteller Asus, Denon & Marantz, Philips und Pioneer verhängt.

Die Unternehmen nahmen laut EU-Kommission Preisbeschränkungen in Form von Fest- oder Mindestpreisbindungen vor, indem sie die Möglichkeiten ihrer Online-Einzelhändler beschränkten, die Einzelhandelspreise für gängige Elektronikprodukte wie Küchengeräte, Notebooks und Hi-Fi-Geräte eigenständig festzulegen.

Die Geldbußen in Höhe von insgesamt über 111 Millionen Euro wurden in allen vier Fällen aufgrund der Zusammenarbeit der Unternehmen mit der Kommission ermäßigt.

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).