Neues Xiaomi-Flaggschiff setzt auf Kamera mit 200 Megapixel

Xiaomi Leica Kamera Header

Xiaomi hat ein weiteres Flaggschiff für 2022 geplant, man überflutet den Markt also mit einem neuen Gerät nach dem anderen. Dieses Mal gibt es wieder ein Redmi-Branding, denn das Redmi K50S Pro soll in ein paar Tagen vorgestellt werden.

Xiaomi nutzt Kamera mit 200 Megapixel

Das kommt mit OLED und 120 Hz, mit dem Snapdragon 8+ Gen 1, einem großen Akku, viel RAM und was man eben so erwartet. Das „Highlight“ soll aber die neue Kamera mit 200 Megapixel sein. Ein Schritt, mit dem wir schon gerechnet haben.

Schon letztes Jahr hieß es, dass so ein Smartphone bei Xiaomi in Planung sei und es dürfte den Kamera-Sensor von Samsung nutzen. Eine andere Option gibt es da jedenfalls noch nicht, denn Sony denkt gerade erst über 100 Megapixel nach.

Das Megapixel-Wettrennen 2.0

Megapixel alleine sagen nicht viel über die Qualität aus, das wissen die meisten Nutzer mittlerweile. Aber nicht alle, daher gibt es derzeit wieder diesen Trend. Und daher werden wir hier irgendwann über Geräte mit 400+ Megapixel berichten.

Kommt das Redmi K50S Pro nach Deutschland? Wissen wir nicht, bei Xiaomi kann man das nie genau sagen. Vielleicht ja, vielleicht nein. Vielleicht vermarktet man es auch anders, ein Xiaomi 12T Pro oder ein neues Poco-Modell wären möglich.

Wie geht es weiter? OnePlus äußert sich zum (fehlenden) Alert Slider

Oneplus Seite Header

Das OnePlus 10T wird keinen Alert Slider haben. OnePlus hat heute erste Bilder des neuen Spitzenmodells veröffentlicht und wie erwartet sieht es wie ein OnePlus 10 Pro aus - Fans der Marke werden aber den Alert Slider an der Seite…25. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Dave 🍀

    Aber dann die grandiose 2MP-Makro-Kamera dazupacken… Oh man!

  2. Peter 👋

    Das rettet Xiaomi auch nicht mehr

  3. Markus Meyer ☀️

    Für mich ist Xiaomi auf den absteigenden Ast… zu viel Smartphone ohne Unterscheidungen macht ihren eigenen Markt damit kaputt… Samsung 2.0 quasi, bis Sie daraus gelernt haben.

    1. Koreh 🌟

      wann hat denn samsung was draus gelernt?

  4. KaaaFuuuKooo ☀️

    Bis auf Samsung und Apple kann man aktuell sowieso so gut wie nichts kaufen. Die beiden haben sich aber auch zurecht mit klasse Geräten und sehr langem Updatesupport aus der Masse abgehoben und sind nun gefühlt nicht mehr einzuholen.
    Hardware kann jeder, aber die Software entscheidet und hier sind die Chinesen einfach nur schlecht. Da zahlt man gerne ein paar Euronen mehr.

  5. Koreh 🌟

    samsung hat auch keinen guten support in mittel- und einstiegsklasse.
    ein update was zwar kommt, aber 3-4 quartale später is für mich auch nix, was sich von der masse absetzt.

    1. KaaaFuuuKooo ☀️

      Die mMn. deutlich bessere Alternative zu Xiaomi, ist Lenovo‘s motorola. Zwar gleichauf mit den Updates, aber die Updates laufen flüssig, die Geräte habe so gut wie gar keine Bugs und auch die Software läuft stets fehlerfrei.
      Zudem fast pures Android. Kein Vergleich zu dieser MiUI Software Katastrophe.
      Motorola ist daher DER Geheimtipp.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.