Wie Carl Pei mit Nothing das dritte Mal einen Hype erzeugt

Nothing Phone 1 Dark

Wer uns verfolgt, der wird sicher schon von Nothing gehört haben. Ein noch sehr junges Unternehmen von Carl Pei, der dieses Mal ohne BBK im Hintergrund einen dritten Anlauf starten möchte, um eine neue Marke in der Tech-Welt zu etablieren.

In ein paar Tagen wird das Nothing sein, hier möchte man ein solides Mittelklasse-Smartphone groß vermarkten. Die Behauptung: Der Smartphone-Markt ist nicht mehr interessant. Und Nothing will das lösen. Am Ende natürlich nur Marketing.

Doch Carl Pei kann das sehr gut und hat ein tolles Team, die genau das schaffen: Hype erzeugen. TechAltar hat das mal genauer analysiert und zeigt im Video, wie das bei OnePlus, bei (OnePlus) Nord und jetzt bei Nothing abläuft. Am Ende nutzt Carl Pei immer den gleichen Bausatz. Aber warum nicht, wenn es funktioniert.

HTC hat heute tatsächlich ein neues Smartphone vorgestellt

Htc Desire 22 Pro Header

Viele von euch haben HTC in den letzten Jahren sicher schon abgeschrieben und wer sich nicht mit VR beschäftigt, wird HTC vielleicht sogar vergessen haben. Ich hatte im privaten Umfeld eine Person, die dachte, dass HTC schon lange pleite ist.…28. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Christian 🎖

    Es funktioniert weil die Leute Sensations"geil" sind. Sie (die Leute) wollen gehyped werden um ihren Problemchen aus dem Alltag zu entfliehen und sich nicht mit sich selbst beschäftigen müssen.

    Also erfreut man sich an kleinen Gadgets, welches sich bei näherer Betrachtung der Großteil eigentlich nicht leisten kann.

    Provokant? Aber sicher. Auch die Wahrheit.

  2. Ronny 👋

    Ich bin schon gespannt auf das Teil. Mein Oneplus Nord wird spätestens in einem Jahr ersetzt und ich finde das Nothing Phone ist mal was neues. Wenn Preis-Leistung stimmt, kommt es auf jeden Fall in Frage.
    Btw. die Nothing Ears haben mich bisher überzeugt – auch wenn sie noch ein paar (erträgliche) Bugs haben.

Schreibe einen Kommentar zu Christian    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.