Smarte Assistenten werden besser

Amazon Echo Spot Test8

Smarte Assistenten werden stetig besser. Das war zu erwarten und das merkt man auch im Alltag. Nun gibt es aktuelle Zahlen dazu.

Wie gut ist das Allgemeinwissen von digitalen Sprachassistenten von Alexa und Co? Dieser Frage ist die US-Digitalagentur Stone Temple bereits zum zweiten Mal nachgegangen. Daher lässt sich erstmals eine Tendenz erkennen. Der Test erfolgte in englischer Sprache. In deutscher Sprache habe ich das Gefühl, dass es ähnlich ist, aber nicht ganz so viel passiert.

Verschiedenen Sprachassistenten wurden jeweils dieselben 5.000 Fragen zu allgemeinem Faktenwissen gestellt. Am besten schnitt der Google Assistant auf dem Smartphone mit einer Antwortquote vom 77,2 Prozent ab – davon waren knapp über 95 Prozent korrekt.

Schlusslicht der Untersuchung ist Siri (40 Prozent – davon 80 Prozent richtig). Im Vergleich mit dem Vorjahr zeigt sich immerhin, dass die Lernkurve bei allen Assistenten nach oben zeigt.

Wie sind eure Erfahrungen mit den Antworten der „smarten“ Assistenten?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Nvidia Shield TV Pro mit Android TV bei Amazon entdeckt in Unterhaltung

Dank VIMpay: Fidesmo Pay startet in Deutschland in Fintech

N26 plant stärkeren Fokus auf Business-Konten in Fintech

LG: Android 10 könnte schneller kommen in News

Congstar: eSIM noch in diesem Jahr in Provider

Google Pixel 4 XL: Lob von DisplayMate in Smartphones

Tesla darf jetzt in China produzieren in Mobilität

Google Clips ist wieder Geschichte in Marktgeschehen

Samsung Galaxy Fold 2 angeblich mit UTG und UDC in News

Joyn für Apple TV: Live-Fernsehen verfügbar in Unterhaltung