Sonos Beam: Soundbar mit Alexa-Sprachsteuerung offiziell vorgestellt

Sonos Beam Header

Sonos hat am heutigen Abend die bereits erwartete Sonos Beam Soundbar mit integrierter Sprachsteuerung per Amazon Alexa vorgestellt. Das neue Produkt kann ab sofort vorbestellt werden und kostet 449 Euro.

Beim neuen Sonos-Produkt namens Sonos Beam handelt es sich um eine eher kompakte Soundbar, die dem Hersteller zufolge für kleine bis mittelgroße Räume ausgelegt ist. Mit vier Fullrange-Woofern, einem Hochtöner und drei passiven Bass-Strahlern soll sie einen guten Klang ermöglichen, kann aber natürlich auch noch mit weiteren Sonos-Speakern gekoppelt werden, um ein Heimkino-System zu erschaffen.

Verglichen mit den anderen Heimkino-Lösungen von Sonos ist an der Sonos Beam vor allem der integrierte Sprachassistent Amazon Alexa interessant. Dieser erlaubt auf Zuruf die Steuerung der Lautstärke sowie verbundener Geräte. Ist der Fernseher Alexa-kompatibel oder unterstützt HDMI-CEC, kann man so beispielsweise sein gesamtes Heimkino per Sprache steuern und muss nicht mehr andauernd zur Fernbedienung greifen. Im Laufe des Jahres werden dann voraussichtlich auch noch der Google Assistant und Siri per AirPlay 2 mit der Sonos Beam kompatibel gemacht werden.

Sonos Beam 2

Angeschlossen wird die Soundbar an einen Fernseher per HDMI oder optischem Audioanschluss. Für die Verbindung mit dem Internet kann zwischen Ethernet sowie WLAN gewählt werden und selbstverständlich wird auch noch ein Stromanschluss benötigt.

Die Sonos Beam kann ab sofort im Online-Shop des Herstellers in den Farben Schwarz und Weiß zum Preis von 449 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung soll voraussichtlich am 17. Juli starten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.