Sony Xperia S offiziell vorgestellt – Dual-Core-CPU, 32 GB Speicher, 12-Megapixel-Kamera und NFC (Video)

Da ist es, das Sony Xperia S! Nachdem wir in der Vergangenheit zig Leak von diesem Android-Smartphone gesehen haben, hat es Sony nun endlich offiziell vorgestellt. Auf den ersten Blick kann man sagen, dass Sony alles richtig gemacht hat, denn die technischen Spezifikationen lesen sich richtig lecker.

Angetrieben wird das Xperia S von einem 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor (Qualcomm MSM8260), dem 32 GB interner Speicher zur Seite stehen. Leider habe ich noch keine Details zum Arbeitsspeicher gefunden, ich vermute aber mal, dass man hier 1 GB verbaut hat [Update: Jup, 1 GB]. Das Display ist 4,3 Zoll groß und mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel sowie der Bravia Mobile Engine auf der Höhe der Zeit. Ebenso der HDMI-Anschluss und der NFC-Chip sind erfreulich.

Auch bei der Kamera lässt sich Sony nicht lumpen, denn man verbaut das gleiche Modul wie im Sony Xperia Ion. In diesem Fall löst mit 12 Megapixel auf und verfügt natürlich auch über den Exmor R Sensor. Videoaufnahmen in 1080p-Auflösung sind auch hier kein Problem. Der Akku vom Xperia S wird 1750 mAh groß sein, das Gerät selbst misst 128 x 64 x 10,6 mm und wiegt 144 Gramm.

Leider wird es noch mit Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert, ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist zwar bereits zugesichert und folgt, das trübt aber etwas die Freude über dieses sonst sehr schlüssige Gerät. Ab dem Ende des ersten Quartals soll es in einer schwarzen und weißen Version im Handel landen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.