Sparkasse+: Banking-App zum Weltspartag heute kostenlos

sparkasse iphone header

Die App „Sparkasse+“ für iOS, Android und Windows Phone kann nur heute kostenlos geladen werden.

Die Sparkasse hat zwei ganz nette Banking-Apps für verschiedene Betriebssystem im Sortiment. Während die normale Sparkasse-App nur mit Konten der Sparkasse funktioniert und grundsätzlich kostenlos zu haben ist, ist die Variante „Sparkasse+“ ähnlich aufgebaut, unterstützt aber auch die Konten anderer Banken.

Jedes Jahr zum Weltspartag am 30. Oktober des Jahres bietet man auch Sparkasse+ für alle Nutzer kostenlos an und heute ist es wieder soweit. Setzte man bisher auf den Amazon App Store zur Verbreitung der App, können Android-Nutzer nun sogar direkt über den Google Play Store zuschlagen, da man einen entsprechenden Gutscheincode per URL anbietet.

sparkasse+

Android-Nutzer folgen daher einfach diesem Link und können die App anschließend beliebig oft auf ihre Geräte laden. Alle anderen finden unten die entsprechenden App-Boxen, denn was die kostenlose Bereitstellung von Apps angeht, sind andere Betriebssysteme Android weiterhin voraus.

Sparkasse+   Finanzen im Griff
Preis: Kostenlos
Sparkasse+ für iPad
Preis: 0,99 €

[appw f3951bbe-6b97-e011-986b-78e7d1fa76f8]

Danke Spike

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Meine Esszimmerleuchte bekommt WLAN-Lampen in Testberichte

Xiaomi Mi 10 kommt im ersten Quartal 2020 in Smartphones

Amazon Echo: Alexa mit Apple Podcasts in Dienste

OnePlus kündigt Event für Januar an in Events

Mehrheit kauft Weihnachtsgeschenke online in Handel

Neue Jugendschutz-Einstellungen für Sky-Q-App und Sky Q Mini in Unterhaltung

N26 spendiert 3 Monate YouTube Premium in Fintech

Sim.de: 3 GB LTE für 6,99 Euro mtl. in Tarife

Für 9,99 Euro: Sky Sport Ticket startet in Unterhaltung

Streaming im Model 3 und Co.: Tesla plant wohl weitere Apps in Mobilität