Tipo: Android-Tastatur mit pädagogischem Hintergrund

Tipo

Das schöne an Android ist das offene Betriebssystem. So ist es auch schon seit Ewigkeiten möglich, eine zusätzliche Tastatur zu installieren. SWYPE war im Grunde einer der bekanntesten Vorreiter, dicht gefolgt von Swiftkey usw. Allesamt vereinfachen die Eingabe auf dem großen und kleinen Display. Ein etwas außergewöhnlicher Kandidat verbirgt sich hinter Tipo

Mit dieser Tastatur soll ein wenig der pädagogische Gedanke im Vordergrund stehen und so werden fehlerhafte Worte nicht einfach so ausgebessert, sondern blinken gar rot auf und die Tastatur wartet darauf, dass das fehlerhafte Wort selbst verbessert wird.

Natürlich kann das auch deaktiviert werden, wenn das tippen mal etwas schneller gehen soll. Diese Funktion und auch der Tipo Guru und Statistikmöglichkeiten sind allerdings nur gegen einen Aufpreis erhältlich. Damit diese Features ausprobiert werden können, sind selbige zu Beginn für ein paar Tage freigeschaltet.

Einziges Manko von Tipo derzeit: Als Sprache wird bisher nur englisch unterstützt! Weiter Sprachen sollen zeitnah folgen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung

VW Golf 8: Volkswagen startet mit magerem Angebot in Mobilität

Software-Update: Jaguar spendiert dem I-Pace mehr Reichweite in Mobilität

Ohne Google-Apps: Huawei pusht die AppGallery in Marktgeschehen