Vodafone veröffentlicht Firmware-Update für’s HTC Desire – es ist nicht Froyo! [Update 4]

Vodafone pusht aktuell ein knapp 20MB großes Firmware-Update auf die über den Provider verkauften HTC Desire, welche ein Vodafone-Branding haben. Nach Aussagen der ersten verärgerten Nutzer wurden dem neuen ROM wenig nützliche Dinge hinzugefügt. So sollen angeblich ausschließlich Neuerungen bezüglich der Vodafone-Apps und des Vodafone-Brandings durchgeführt worden sein.

Warum dieses Update überhaupt jetzt verteilt wird ist fraglich und könnte negativer Weise bedeuten, dass Vodafone seine Kunden mit dem richtigen Desire-Update noch länger warten lässt.

Wer hat das Update schon und welche Neuerungen sind euch aufgefallen?

Update

Neben angeblicher verbesserter Systemstabilität, soll noch ein Homescreenbug behoben und die „Netzbetreiberfunktionen“ erweitert worden sein. Auch sollen mindestens zwei nicht deinstallierbare Apps (Vodafone 360-Apps) hinzugekommen sein. Zudem bereichten erste Nutzer, dass solch ein Update auch auf dem HTC Legend eingetroffen ist.

Da pusht doch Vodafone wirklich Monate nach Veröffentlichung eines Gerätes ein nachträgliches Branding auf die Smartphones. Nennt man wohl neudeutsch und umgangssprachlich Fail.

Update 2

Also bei Vodafone auf der Facebookseite geht es ja heiß her und auch hier in den Kommentaren häuft sich der Unmut. Vodafone war ja schon immer für Dienste die keiner nutzt, Brandings die keiner will und Updates die ewig auf sich warten lassen bekannt, dass sich jetzt aber die Kunden in Ihrer Freiheit beschnitten fühlen ist neu.

Anstatt die komfortable Update-Funktion für wirklich wichtige Dinge zu nutzen, verseuchen die ein gutes Smartphone mit diesem 360-Müll. Jeder der sich den 360-Dienst mal näher angesehen hat, wird wissen was ich meine. Es ist eine Alternative von vielen, die bei weitem nicht die beste ist. Eine optionale Installation bei Bedarf über den Market hätte vollkommen ausgereicht.

Jetzt hat es Vodafone geschafft, nicht nur ein gut funktionierendes Desire nachträglich zwangsweise mit einem Branding auszustatten, sondern nebenbei gleich noch den Wiederverkaufswert der betroffene Geräte zu senken. Bravo! So funktionieren egoistische Firmen im Jahr 2010, die lieber Ihre eigenen Dienste aufdrücken, als mal auf Ihre Kunden zu hören.

Zudem keinen Termin für das Froyo-Update und eine halbgare Entschuldigung bei Facebook:

Liebe Vodafone Fans: Bitte entschuldigt, dass wir ohne Ankündigung ein Update für Android 2.1 des HTC Desire veröffentlicht haben. Wir wissen, dass ihr alle auf FroYo (Android 2.2) wartet. Das aktuelle Update war nötig, um die VF 360 Services nachzuliefern, die schon ab Launch des HTC Desire allen Kunden zur Verfügung stehen sollten. Das FroYo Update werden wir euch in naher Zukunft zur Verfügung stellen.

Update 3

Vodafone UK erklärt sich etwas detaillierter, bestätigt aber auch, dass die Apps nicht deinstalliert werden können.

Yesterday, 3rd August, Vodafone released a pre-planned Android 2.1 update to our Desire customers. This was originally scheduled for release a couple of weeks ago but was delayed to technical reasons.

We are still working on the Android 2.2 update with HTC and Google and are planning to release this as soon as possible.

Yesterday’s Android 2.1 update gives customers access to Vodafone 360 products and services, which brings the experience on the Desire in line with other devices supplied by Vodafone. This means that customers have the choice to use 360 services as they wish to.

It is not currently possible for the customisations to be uninstalled from the device.

Update 4

Mehrere Nutzer berichten, dass Vodafone das Update aktuell nicht mehr verteilt. Ob dies aufgrund von negativen Nutzermeldungen oder technischen Problemen der Fall ist, ist derzeit noch unklar.

Ich empfehle euch mal auf der Vodafone-Facebookseite zu stöbern, die bekommen wirklich volle Breitseite von Ihren Kunden und das meiner Meinung nach zu Recht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.