WDR: Alternative zu “Germany’s Gold” kommt noch dieses Jahr

Marktgeschehen

Unter dem Titel “Germany’s Gold” wollten letztes Jahr ARD und ZDF gemeinsam eine Online-Mediathek eröffnen. Da das Bundeskartellamt jedoch Bedenken anmeldete, wurde das Projekt schlussendlich gestoppt. Nun scheint die ARD noch in diesem Jahr eine Alternativlösung vorstellen zu wollen.

In einem WDR-Ausblick auf 2014 ist die Rede von einem “Alternativprojekt zu Germany’s Gold”, welches sowohl juristisch als auch wirtschaftlich umsetzbar sei. Nachdem das Bundeskartellamt im September letztes Jahres das Groß-Projekt zu Fall gebracht hatte, scheint man in den Büros der ARD aktuell also an der Planung eines ähnlichen Konzepts zu sitzen.

Gegenüber dem Online-Portal Funkkorrespondenz verkündete Michael Loeb, Chef der WDR-Mediagroup, dass man zur Zeit mit mehreren Partnern Gespräche führe und hoffentlich noch in diesem Jahr weitere Informationen veröffentlichen könne.

Umfassen dürfte die kommende Online-Mediathek alle zum ARD gehörenden Sender. Da das ZDF im Quartalsbericht des WDR nicht als möglicher Partner erwähnt wird, scheint es, als wolle man diesmal von Anfang an etwaigen kartellrechtlichen Problemen aus dem Weg gehen.

 via: ifun Danke Thomas!


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.