WeatherPro und MeteoEarth für Android erhalten Update

weatherpro_header

Meine favorisierte Wetter-Applikation WeatherPro hat mal wieder ein größeres Update für Android erhalten und quasi im gleichen Atemzug gab es auch neue Funktionen für die MeteoEarth-Anwendung. Neu bei Version 2.5 von WeatherPro sind hochauflösende Wetterkarten mit interaktiven Elementen wie Wettersymbolen und Temperaturwerten. Premium-Abonnenten können zusätzliche Kartenebenen über die Karten legen, so u.a. verschiedene Radar- und Satellitenbilder, Temperatur- und Luftdruck und passend zur Jahreszeit gibt es außerdem noch einen Blitze-Layer, der die Unwetterlage in Europa zeigt und das Beobachten von Stürmen ermöglicht. Als weitere Neuerung gibt es einen Link, der einen schnellen Wechsel zu MeteoEarth ermöglicht.

weatherpro_screenshots

MeteoEarth findet man ab sofort in Version 1.1 im Play Store von Google vor, welches unter anderem ein neues Infofenster für Favoriten besitzt. Auch hier gibt es wieder die Möglichkeit, sofern man beide Applikationen nutzt, für bestimmte Informationen innerhalb der Anwendung direkt zu WeatherPro zu wechseln. Außerdem kann man jetzt auch auswählen, ob alle, oder nur bestimmte Wolkenschichten betrachtet werden sollen. Für Premium-Nutzer gibt es die Möglichkeit verschiedene Layer miteinander kombinieren und das Wetter so noch besser einschätzen zu können.

Für Piloten und alle, die die globalen Wetterphänomene noch besser verstehen wollen, empfiehlt sich der Höhenregler beim Wind, mit dem sogar der Jetstream angezeigt werden kann.

WeatherPro
Preis: 0,99 €+
MeteoEarth
Preis: Kostenlos+

Ein Vorteil für Premium-Nutzer ist, dass wenn sie in einer App bereits Premium-Kunde sind, sie die Premium-Vorteile der anderen App automatisch ebenso genießen können. Solltet ihr also WeatherPro besitzen und Premium-Nutzer sein, könnt ihr auch bei MeteoEarth den vollen Funktionsumfang nutzen. WeatherPro ist nicht umsonst eine der beliebtesten Wetter-Anwendungen und für mich als Vorhersage unverzichtbar.

Auch wenn das User Interface unter Android ruhig mal besser an das Holo UI angepasst werden könnte. Hier merkt man doch einigen Stellen den Einfluss von iOS. Doch WeatherPro und MeteoEarth sind keine Apps, die mit einem minimalistischen und besonderen User Interface, sondern mit eben mit Informationen überzeugen. Und in diesem Bereich für mich immer noch unschlagbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.