Microsoft Surface RT Verkaufszahlen ernüchternd

Surface RT

Das Microsoft Surface RT scheint seine Erwartungen in Sachen Verkaufszahlen nicht ganz zu erfüllen. Ob dies nun eventuell daran liegt, dass zum Start schon das Surface Pro angekündigt wurde, welches praktisch als PC-Ersatz genutzt werden kann und keine speziell programmierten Apps benötigt, oder aber die teilweise angekreidete Performance, o. ä. kann nicht so einfach gesagt werden. Erste Absatzzahlen sagen laut DigiTimes aus, dass weltweit weniger als 1 Million Stück des Tablets verkauft worden seien.

Bis Ende 2012 sollten knapp 4 Millionen Exemplare der Windows RT – Tablets aller Hersteller (Asus, Acer, Samsung, Dell, Lenovo, …) an die Händler verschickt werden. In der Realität spricht man nun aber von ca. 2 Millionen ausgelieferten Geräten an die Händler. Die Verkaufszahlen liegen davon bei weniger als der Hälfte. Als einer der Hauptgründe wurde der zu hohe Preis genannt.

Die Analystin Heather Bellini von Godman Sachs behauptet auf Basis der Umsatz-Zahlen von Microsoft sogar, dass die tatsächlichen Verkaufszahlen noch niedriger liegen. Bezieht man die Verkaufszahlen der Tastatur mit ein, käme man laut Bellini sogar auf nur knapp 230.000 verkaufter Einheiten. Geht man davon aus, dass nicht jeder User auch eine Tastatur zum Tablet dazu gekauft hat, liegt sie bei maximal 300.000 verkauften Exemplaren des Surface RT.

Mein erster Eindruck von dem Gerät war gar nicht so schlecht, aber Defizite bei der Auswahl der Apps und teilweise bei der Arbeitsgeschwindigkeit sind leider vorhanden. Plant ihr die Anschaffung eines Surface RT?

Autor:

  • Teile diesen Artikel