Amazon Alexa: Benachrichtigungen für Skills angekündigt

Amazon Echo weiß

Amazon wird den eigenen Sprachassistenten Alexa bald um eine Option erweitern, die es den Entwicklern von Skills erlaubt, Benachrichtigungen an ihre Nutzer auszugeben. Damit das Ganze nicht störend wird, soll eine Mitteilung erst nach einem Opt-In möglich sein.

Bislang erfolgt die Interaktion mit Amazon Alexa bzw. den dafür verfügbaren Skills nur, nachdem der Nutzer sein Wort an den Sprachassistenten gerichtet hat. Schon bald könnte ein Gespräch aber auch durch den Skill selbst initiiert werden.

Amazon möchte in Kürze eine Benachrichtigungs-Option für ausgewählte der Alexa Apps verfügbar machen, zu denen beispielsweise AccuWeather und Washington Post zählen. Das neue Benachrichtigungs-Feature erlaubt es den Entwicklern von Skills, ihre Nutzer über neue Benachrichtigungen zu informieren.

Amnazon Echo Karton
Amazon Echo: Die Werbung kommt12. Mai 2017

Wurde dem Empfang von Mitteilungen per Opt-In zugestimmt, können Skills auf neue Informationen aufmerksam machen, indem sie die Echo-Geräte dazu bringen, einen Ton auszugeben und ein grünes Benachrichtigungslicht anzuzeigen.

Stellt der Nutzer daraufhin die Frage: „Alexa, what are my notifications?“, werden die Informationen ausgeben. Bei der Washington Post wird es sich dabei beispielsweise um Eilmeldungen handeln, AccuWeather könnte hingegen über einen bald eintreffenden Regenschauer informieren.

Amazon möchte die neuen Benachrichtigungen für Amazon Alexa schon bald in Zusammenarbeit mit ausgewählten Skills starten. Kurz darauf dürfte die Option dann für sämtliche Entwickler zur Verfügung stehen.

Quelle: Amazon

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.