Amazon: Eigenes Verteilzentrum in Bochum eröffnet

Amazon Prime Karton

Bislang hatte Amazon lediglich in Berlin und München eigene Logistikzentren in Betrieb, nun folgt mit Bochum das dritte dieser Art. Auch im Ruhrgebiet wendet sich der Online-Händler somit zum Teil von DHL, Hermes und Co. ab und baut zusammen mit mittelständischen Transportunternehmen eine eigene Logistik auf.

Die ersten Tests eigener Verteilzentren in Berlin und München scheinen erfolgreich gewesen zu sein, denn seit Donnerstag ist ein solches nun auch in Bochum in Betrieb. Eine ehemalige Produktionshalle von Nokia wurde zu einem Verteilzentrum umgebaut und wird nun in Zusammenarbeit mit fünf mittelständischen Transportunternehmen betrieben. Diese übernehmen die eigentliche Zustellung, Aufgaben wie die Sortierung, Routenplanung und Kontrolle werden von Amazon selbst durchgeführt.

Mit dem neuen Logistikzentrum macht sich Amazon nun auch im Ruhrgebiet unabhängiger von DHL, Hermes und Co. und stellt Lieferungen in 14 Städten zum Teil noch am Tag der Bestellung zu. Die eigene Logistik solle es ermöglichen, Kundenwünsche besser zu verstehen und zu erfüllen, verkündete Bernd Schwenger, Geschäftsführer von Amazon Logistics, anlässlich der Eröffnung des Bochumer Standorts.

Ob Amazon nach Berlin, München und Bochum weitere eigene Logistikzentren in Deutschland plant, ist zur Zeit nicht bekannt. Angeblich soll jedoch schon bald der Lebensmittel-Lieferdienst Amazon Fresh hierzulande starten – erstaunlicherweise in Zusammenarbeit mit DHL.

via: Heise

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.