Amazon startet „Prime Now“ in Manhattan

amazon prime now

Amazon hat im New Yorker Stadtteil Manhattan, den Dienst „Prime Now“ gestartet. Dabei handelt es sich um ein Angebot für Prime-Mitglieder, die darüber ganz normale Supermarkteinkäufe abwickeln können.

Dabei kann der Kunde per passender Smartphone-App aus über 25.000 Produkten wählen und erhält seinen Einkauf innerhalb einer Stunde, für 7,99 Dollar Versandkosten, nach Hause geliefert. Kann sich der Kunde zwei Stunden gedulden, dann ist der Prime-Now-Versand für die Prime-Mitglieder sogar kostenfrei. Über den aktuellen Status wird der Besteller per SMS informiert, ausgeliefert wird anscheinend (bei kleineren Bestellungen) überFahrradkuriere. Nach erfolgreicher Testphase soll der Dienst auf weitere US-Städte ausgeweitet werden.

Online-Lebensmittelhandel gibt es auch hierzulande, ich nutze zum Beispiel myTime ganz gerne. Zu einem Service von Amazon würde ich auch nicht nein sagen, ehe so etwas allerdings hierzulande startet, dürften noch Jahre ins Land gehen, wenn sich die ganze Sache überhaupt als lohnenswert herausstellt.

Quelle Amazon

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

EMUI 10: Huawei P20 Pro startet bald in die Beta-Phase in Firmware & OS

MacBook Pro: Apple zeigt neues Modell wohl selbst in Computer und Co.

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität

Xbox Controller: 25 Euro Rabatt bei Saturn und MediaMarkt in Schnäppchen

Apple AirPods Pro sollen im Oktober kommen in Wearables

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen

Marvel Phase 5 wohl mit Ant-Man 3 in Unterhaltung

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones