Android-Versionsverteilung: KitKat kratzt an der 25-Prozent-Marke

Firmware und OS

Wie jeden Monat hat Google heute wieder die aktuellen Zahlen zur weltweiten Android-Verteilung online gestellt.

Wirkliche Überraschungen gibt es auch diesen Monat nicht zu sehen, die alten Versionen nehmen langsam in der Verteilung ab, während sich die neueren Versionen stärker ausbreiten. Vor allem scheinen einige Nutzer von Gingerbread auf ein neueres Gerät mit KitKat umgestiegen zu sein. Auch einige Jelly-Bean-Geräte wurden offenbar ersetzt oder haben ein Update auf 4.4 erhalten.

Mit insgesamt 53,8 Prozent verwendet der Großteil aller Nutzer aber weiterhin Jelly Bean und der Anteil mag auch nicht so wirklich schrumpfen. Gerade einmal um 0,4 Prozent verringerte sich die Jelly-Bean-Verteilung im vergangenen Monat. In Bezug auf Version 4.1 ging die Verbreitung aber immerhin um mehr als einen Prozentpunkt zurück.

Wirklich toll sieht die Statistik auf jeden Fall noch nicht aus, wie eine weitere Statistik von Ende August belegt, sind ältere Versionen vor allem in armen Ländern immer noch an der Tagesordnung. Mal schauen, ob sich durch all die IFA-Neuankündigungen in Kürze ein stärkerer KitKat-Anstieg zeigt.

Seid ihr noch mit Android 2.x unterwegs oder kennt vielleicht Leute, die noch keine Lust auf ein Upgrade haben?


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.