Annotable für iOS markiert Bilder

Annotable ist mittlerweile unter iOS das für mich beste Tool, um schnelle Markierungen in Bildern durchzuführen. Daher stelle ich es kurz vor.

Markieren, Beschriften, Zeichnen, Verpixeln, solche Dinge beherrscht Annotable hervorragend. Es gibt Standardwerkzeuge wie Rechtecke, Ovale, Pfeile, Linien und Text, aber auch Zuschneiden, Verschwimmen und Verpixeln oder eine Spotlight- bzw. Lupen-Funktion.

Die meisten Werkzeuge können dabei in ihrer Farbe und Stärke angepasst werden und lassen sich zudem beliebig drehen bzw. platzieren. Die Ergebnisse werden hochauflösend gespeichert und mit Annotable können Bilder sowie Screenshots editiert werden. Dabei punkten Annotable durchaus auch mit Details.

Beim Zeichnen von runden Formen gibt es zum Beispiel ein kurzes Feedback der Taptic Engine, wenn man einen exakten Kreis erreicht hat. Weiterhin unterstützt Annotable die Action-Erweiterung, Fotos-Erweiterung, Synchronisation von Bearbeitungen über iCloud-Fotomediathek, URL-Schemas, 3D Touch und auch den großen Farbumfang auf neueren iOS-Geräten.

Annotable ist zunächst kostenfrei zu haben. Bestimmte Funktionen können aber per In-App-Kauf hinzugefügt werden. Meiner Meinung nach, kommt man mit den kostenlosen Tools schon sehr weit, sie reichen im Grunde für fast alles aus, was man im Alltag benötigt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.