Apple iMac Pro von iFixit auseinandergenommen

Bei iFixit hat man sich kurz nach dem Release den neuen Apple iMac Pro vorgenommen und diesen fachmännisch zerlegt. Am Ende gab es 3 von 10 Punkten für die Reparierbarkeit des leistungsfähigen All-in-One aus Cupertino.

Seit Mitte Dezember kann der Apple iMac Pro endlich erworben werden. Zum hohen Preis bietet der All-in-One-PC von Apple viel Leistung im kompakten Gehäuse, kann dafür aber nicht so gut wie ein Desktop-PC aufgerüstet werden. Selbst der RAM-Tausch soll von autorisiertem Personal durchgeführt werden und ist für daheim nicht vorgesehen.

RAM-Austausch weiterhin möglich

Imac Pro Ifixit

Bei iFixit hat man nun allerdings einen Blick in das Innere des iMac Pro geworfen und dabei unter anderem entdeckt, dass der RAM-Tausch entgegen Apples Aussage doch problemlos durchgeführt werden kann. Vom Aufbau her könnte auch die CPU relativ einfach gewechselt werden, dass das dann aber auch in der Praxis funktioniert, ist eher unwahrscheinlich. Schade, aber im Voraus bereits vermutet, ist zudem, dass es sich bei den verbauten SSDs um besondere Modelle handelt, sodass ein Speicher-Upgrade zumindest vorerst nicht in Eigenregie möglich sein wird.

Zwar können im neuen Apple iMac Pro zumindest einige Bauteile relativ einfach erreicht und daher auch ausgewechselt werden, dennoch gibt es aufgrund des kompakten Gehäuses natürlich auch viel Kritik an der Reparierbarkeit. So wurde beispielsweise das RAM-Upgrade im Vergleich zum iMac 5K deutlich erschwert, die GPU kann kaum ausgetauscht werden und einige wichtige Bauteile sind hinter dem Logic Board versteckt.

Alles in allem vergibt man daher bei iFixit 3 von 10 möglichen Punkten für die Reparierbarkeit des iMac Pro. Überlegt euch daher vor dem Kauf gut, welche Konfiguration ihr jetzt und in der Zukunft benötigen werdet – Upgrades sind schließlich schwer durchzuführen.

via: 9To5Mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.