Das nächste iPhone soll ein 3,9 Zoll Display mit einer Auflösung von 1136 x 640 Pixel haben

Bei Apple wird man sich in den letzten Monaten sicherlich einige Gedanken zum Display für die neue Generation des iPhone gemacht haben, die Gerüchte sind sich bisher ja einig, dass es mit dem 6. Modell dann endlich größer werden soll. Laut einem Bericht beim Wall Street Journal soll die Produktion ja sogar bereits angelaufen sein. Das Display des iPhone hat schon immer 3,5 Zoll, die ersten drei Generationen besaßen eine Auflösung von 480×320 Pixel und eine Pixeldichte von 163 ppi, während das iPhone 4 und 4S das so genannte Retina-Display mit 940×640 Pixel und einer Pixeldichte von 326 ppi spendiert bekommen haben. Wird das Display mit dem nächsten Modell größer, verringert sich natürlich auch die Pixeldichte und Apple wird den Begriff Retina für das Marketing auf jeden Fall beibehalten wollen.

Sollte das Display also ein bisschen größer werden, und momentan deutet alles darauf hin, dann kommt auf die Entwickler auch eine neue Displayauflösung zu. Laut einem Bericht bei 9TO5Mac testet Apple momentan zwei Modelle mit 3.95 Zoll und einer Auflösung von 1136×640 Pixel, es kommen also 176 Pixel dazu. Das führt allerdings auch dazu, dass das Seitenverhältnis sich ändert und die neue Generation knapp vor einem Verhältnis von 16:9 wäre.

Eine neue Auflösung ist irgendwo logisch, ich habe allerdings so meine Zweifel, wenn es um ein neues Seitenverhältnis geht. An der Qualität des Displays würde man so allerdings keine Einbußen machen und das längere Display würde auch Platz für eine weitere Reihe mit Icons machen heißt es. Außerdem ist bei den neuen Modellen auch ein kleinerer Dock-Connector verbaut, der von der Größe irgendwo zwischen Mini-USB und Micro-USB liegt und in Zukunft in allen neuen Apple-Geräten zum Einsatz kommen wird.

Ein neues Design, einen verbesserten und kleineren Dock-Connector und ein größeres Display mit einer anderen Auflösung würde ich für die nächste Generation schon fast als sicher bezeichnen. Es wird in den kommenden Wochen also vielmehr die Frage sein, wie Apple die Veränderungen umwandelt. Vielleicht wissen wir nach der WWDC 2012 in knapp einem Monat schon mehr, denn auf Apples Entwicklerkonferenz wird es mit Sicherheit eine erste Vorschau auf iOS 6 und vielleicht sogar schon eine erste Beta-Version für die Entwickler zum Download geben.

quelle 9to5mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.