Apple iPhone X: Das iPhone mit der wohl höchsten Gewinnmarge

Apple Iphone X Header

Das Apple iPhone X ist das teuerste iPhone welches Apple jemals auf den Markt gebracht hat. Und man verdient auch am meisten daran.

Das neue iPhone soll laut Analysen ziemlich genau 357,50 Dollar im Einkauf der Einzelteile und der Produktion kosten. Verkauft wird es für 999 Dollar, was einen Gewinn* von 64 Prozent macht. Das iPhone X kostet in der Herstellen 25 Prozent mehr als das iPhone 8, doch es kostet 43 Prozent mehr im Einzelhandel.

Der Gewinn* beim iPhone 8 liegt bei 59 Prozent. Jetzt muss man aber natürlich gut aufpassen, denn das ist noch nicht alles. Entwicklungskosten werden bei diesen Rechnungen nicht berücksichtigt und die sind beim iPhone X mit Sicherheit deutlich höher als beim iPhone 8, welches immer noch auf dem iPhone 6 basiert.

Ich gehe sogar davon aus, dass Apple an einem iPhone 8 momentan mehr verdient, als einem iPhone X. Das X muss die Entwicklungskosten erst mal wieder rein holen, allein Dinge wie Face ID kosten sehr viel Geld. Die Grenzkosten werden mit der Zeit sinken, daher kann man auch beim iPhone X davon ausgehen, dass Apple nun ein paar Jahre auf das Design setzen und in Zukunft mehr pro Einheit verdienen wird.

Apple iPhone: Nummer 1 beim Gewinn

Apple hat mit Sicherheit hohe Entwicklungskosten beim iPhone X gehabt, aber so eine Analyse zeigt trotzdem sehr gut, warum Apple beim weltweiten Gewinn* in der Smartphonebranche die Nummer 1 ist. Es gibt keinen anderen Hersteller auf dem Markt, der so viel Umsatz mit einem Smartphone macht. Und auch keinen, der am Ende einen so hohen Gewinn mit einem Smartphone einfährt.

*Klarstellung: Apple verbucht die 64 Prozent beim iPhone X nicht als reinen Gewinn, denn da kommen noch andere Kosten für die Entwicklung, Werbung, Mitarbeiter und so weiter dazu. Der reale Gewinn dürfte dann irgendwo bei 20 Prozent liegen, wobei man das nicht genau sagen kann, da Apple natürlich nicht sagt was man für die Entwicklung des iPhone X ausgegeben hat.

Das iPhone ist übrigens für 55 Prozent vom Umsatz bei Apple verantwortlich, das zeigt auch wie wichtig es immer noch für das Unternehmen ist. Ich gehe davon aus, dass der Anteil in diesem Quartal sogar noch höher sein wird und bin wirklich mal auf die kommenden Quartalszahlen gespannt, denn dort wird man das erste Mal den Einfluss von iPhone X sehen. Konkrete Verkaufszahlen gibt es übrigens nicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.