Apple kauft Chomp: Bessere Suchergebnisse für einen überarbeiteten App Store

Mit über 500.000 Applikationen wird der App Store immer unübersichtlicher und während Apple auf dem Weg zu 25 Milliarden Downloads ist, werden die Gerüchte über eine neue und komplett überarbeitete Version von iTunes laut. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg dorthin ist der Kauf von Chomp, einer Suchmaschine für Anwendungen und Spiele. Aktuell unterstützt Chomp die Suche nach Apps für Android und iOS und hat für beide Oberflächen auch eine jeweilige Anwendung veröffentlicht.

Apple soll das komplette Team und die Technik von Chomp übernommen haben, der CEO und CTO sollen sogar schon bereits bei Apple im Marketing-Team und als Techniker arbeiten. Das nötige Kleingeld für solche Übernahmen hat Apple ja im Moment, MG Siegler von TechCrunch konnte zwar nicht die genauen Details des Deals in Erfahrung bringen, aber die Investoren von Chomp sollen angeblich zufrieden damit sein. Chomp ist aber auch nicht nur iOS-Exklusiv und es gibt da ja auch noch den Android-Bereich.

Neben einer App für die Suche gibt es auch eine Partnerschaft mit Verizon, die den Dienst auf ihren Android-Smartphones vorinstalliert haben. Diese Verträge sollen wohl bis zur endgültigen Übernahme bestehen bleiben, im Moment wirkt die Situation aber natürlich etwas seltsam. Das neue Design von iTunes wird ein wichtiges Projekt für dieses Jahr sein, das User Interface soll einfacher und simpler gestaltet werden und es sind sowohl die Anwendungen für den Mac und PC, als auch die für das iPhone und iPad mit einer neuen Version in Planung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.