Apple zeigt Interesse an McLaren

Apple soll sich im Gespräch mit McLaren, dem Hersteller von Sportautos, befinden und hat angeblich ernsthafte Ambitionen diesen zu übernehmen.

Was macht man, wenn man ein neues Produkt auf den Markt bringen möchte und nicht die Expertise, aber das nötige Kleingeld dafür hat? Man schaut sich auf dem Markt um und kauft ein anderes Unternehmen, welches ins eigene Portfolio passt und bei der Entwicklung helfen kann. Das hat Apple schon öfter gemacht, ein sehr populäres Beispiel ist immer noch Beats (eigener Streamingdienst, AirPods).

Jetzt soll sich Apple im Gespräch mit McLaren, einem Hersteller von sehr teuren Sportautos, befinden. Wäre nicht abwegig, immerhin gibt es seit mehreren Monaten das Gerücht, dass Apple an einem eigenen Auto mit Elektromotor arbeiten soll. Und wie es der Zufall will, plant McLaren eine Elektro-Version des P1. Dabei gab es vor wenigen Tagen auch das Gerücht, dass Apple seine Auto-Pläne überdenkt.

Sollte an dem Gerücht etwas dran sein, das Gespräch positiv verlaufen und in einer Übernahme enden, dann wäre es für Apple unmöglich das Projekt Auto noch weiter geheim zu halten. Wobei die interne Roadmap den Marktstart angeblich erst für 2020 angesetzt hat. Aber wie gesagt, momentan sind das alles nur Gerüchte.

Nachtrag: McLaren hat das Gerücht mittlerweile dementiert. Kurz danach ging jedoch ein Bericht der NYT online, in dem das gleiche behauptet wird. Apple aber nicht nur mit McLaren gesprochen haben, sondern auch mit Lit Motors, einem Startup aus Kalifornien. Apple scheint sich also auf dem Markt umzuschauen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.