Apple: Neues Patent deutet auf ein wasserdichtes iPhone hin

Apple scheint mit dem Gedanken zu spielen, das iPhone wasserdicht zu machen und hat auch schon ein entsprechendes Patent dafür eingereicht.

Eine oft gewünschte Eigenschaft für das iPhone ist der Schutz vor Wasser und Staub in Extremfällen, wie bei einem Sprung ins Schwimmbecken. Viele Hersteller haben hier in den letzen Jahren eine solche Funktion in ihr Spitzenmodell eingebaut, einige haben sich aber auch schon wieder davon verabschiedet. Doch auch Apple scheint an einem wasser- und staubdichten iPhone großes Interesse zu haben.

Im Sommer letzten Jahres wurde ein Patent eingereicht, in dem man eine Idee für einen solchen Schutz beschreibt. Die Idee von Apple war (ist?) es, einen Schutz auf der Innenseite anzubringen, der sich nur öffnet, wenn man zum Beispiel das Kabel zum Laden einsteckt. Ansonsten soll der Eingang komplett geschützt sein.

Apple Patent wasserdicht iPhone

Apple hat dieses Patent vor einer ganzen Weile eingereicht, bis jetzt wurde es aber noch nicht genehmigt. Ich vermute, dass man das iPhone 7 wasserdicht machen möchte. Ob es Apple gelingen wird, wird sich dann aber erst noch zeigen. Dieses Patent zeigt aber immerhin, dass das Unternehmen daran arbeitet.

Ein wasserdichtes iPhone steht bestimmt nicht nur auf meiner Wunschliste. Ich bin mal gespannt, ob das Apple beim iPhone 7 im nächsten Jahr gelingen wird.

via the verge quelle uspto

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.