AVM: Neue Fritz!Box-Firmware bringt Band Steering

Gute Nachrichten für alle Nutzer einer FRITZ!Box 7490. AVM hat aktuell eine neue Beta-Firmware veröffentlicht, die nützliche Neuerungen mitbringt.

Wie üblich ist die FRITZ!Box 7490 das erste Modell, welches mit einer neuen Laborversion versorgt wird, die auch neue Funktionen mitbringt. Weitere FRITZ!Boxen können folgen, welche das sein werden und wann das passiert, ist aber noch unklar. Die Laborversion FRITZ!OS 06.69-40416 unterstützt nun den Betrieb von CAT-iq 2.0 fähigen DECT-Handgeräten und bringt auch neue Funktionen für FRITZ!Fon mit. Auch können nun FRITZ!DECT 200 durch eine lokale Geräuscherkennung geschaltet werden.

Band Steering erstmals an Bord

Interessanteste Neuerungen ist aber meines Erachtens das Band Steering. Das sorgt für eine bessere Lastenverteilung im WLAN. Der Nutzer kann dann nämlich auf der FRITZ!Box festlegen, mit welchem WiFi-Netzwerk sich die Clients verbinden sollen. Wenn der Router Access Points mit zwei Funkmodulen bietet, die sowohl in 2,4 GHz als auch in 5 GHz eine identische SSID ausstrahlen, kann Band Steering genutzt werden.

In nachfolgendem Video (bezieht sich allerdings auf LANCOM) wird das Ganze erklärt, aber auch AVM selbst erläutert die Technologie auf der eigenen Website.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung