BBM für Android und iOS bleibt kostenlos, neue Funktionen geplant

blackberry_messenger_bbm_header

Andrew Bocking von BlackBerry äußerte sich die Tage bei CBC über die aktuelle Entwicklung des Messengers für Android und iOS und gab dabei auch einen kleinen Einblick in die Monetarisierung. Man möchte in den nächsten Monaten weitere Funktionen hinzufügen, dazu zählen auch Sprachnachrichten, Channels und Videos. Es stellt sich nur die Frage, ob diese in vollem Umfang kostenlos sein werden. Der BBM, so wie wir ihn momentan kennen, wird kostenlos bleiben, das ist sicher. Doch bei BlackBerry wird man sich natürlich Gedanken machen, wie man mit dem Dienst auch in Zukunft noch Geld verdienen kann. Bestimmte Funktionen des Messengers kostenpflichtig zu machen wäre hier eine Option, die sehr wahrscheinlich ist.

„Es ist definitiv ein kostenloser Service. Wir haben andere Ideen, um ihn zu monetarisieren. Wir arbeiten weiterhin hart und werden mehr Gründe haben, warum die Leute zurück (zum BBM) kommen,“ so Andrew Bocking.

Aktuell scheint der Messenger durchaus beliebt zu sein, in einigen Ländern hat er auch schon die Spitze der Charts gestürmt und auch in Deutschland findet man ihn unter den Top 100. Es stellt sich jetzt nur die Frage, ob das am aktuellen Hype liegt, oder ob man hier auch Nutzer gewinnen kann, die den BBM weiter nutzen. Ich glaube ja, dass BlackBerry hier wenig bis keine Chancen hat. Man ist zu spät und wenn dann Funktionen wie Sprache und Video erst in ein paar Monaten kommen, ist noch mehr Zeit vergangen. Die Konkurrenz schläft nicht und das wird BlackBerry schon bald merken. Meine Prognose: Der Messenger hat keine Chance auf diesem Markt. ich täusche mich aber gerne, denn Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

via crackberry quelle cbc

Teilen

Hinterlasse deine Meinung